Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. März 2013, 16:03

Klimaautomatik Einstellung

Welche Einstellung ist zu empfehlen? AUTO und A/C immer auf ON ? Was ist das sinnvollste im Sommer / Winter, auch in anbetracht der zirkulation der Klimaflüssigkeit

2

Montag, 4. März 2013, 19:30

Also ich habe immer die Auto-Funktion an. Die Klima (A/C) reguliere ich allerdings meist selbst. Also im Sommer zum Kühlen, dann wenn die Scheiben beschlagen und im Winter hin und wieder.
Peugeot 208 Allure 1.4l VTi; Chili Schwarz, Navi, Sitzheizung, Einparkhilfe, Ersatzrad

Silverfox

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: 97277 Neubrunn

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. März 2013, 10:36

Ich benutze solange es irgend geht, die soft-auto Einstellung, wegen des Eco-Modes, A/C im Winter immer bei feuchtem Wetter, bei trockenem ausgeschaltet. Im Sommer dürfte im Stadtverkehr dann eher die normal-auto in Frage kommen und bei Langstrecken die soft-auto, A/C eingeschaltet.

Sascha

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Buxheim

Beruf: Elektro-Installateur, Flugregelanlagenelektroniker, Kundendiensttechniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Juni 2013, 21:01

Hallo,
die Klimaanlage benötigt wenn sie eingeschalten ist immer viel Energie also Benzin Mehrverbrauch und das bis zu einem Liter auf 100km.
Daher am besten nur einschalten bei heissen Temperaturen oder eben im Winter auch mal oder im Sommer bei Regen wenn die Scheiben beschlagen.
Ich schalte sie etwa 5 min. bevor ich das Auto abbstelle immer vorher aus, weil sich sonst am Verdampfer Kondenswasser bildet und irgendwann beginnt das zu schimmeln das kommt nicht gut weil man zum reinigen kaum hin kommt.
Auto heisst ja nur dass die Temperaturregelung automatisch funktioniert. Bei A/C kann man den Luftstrom oder Temperatur selber regeln und der Klimakompressor läuft auch!
Im Winter ruhig mal laufen lassen wenn es die Temperaturen zulassen. Tatsache ist dass das Kältemittel sich nach und nach verflüchtigt, was die hersteller und werkstätten oft verschweigen. Das Kältemittel wird auch durch flexible Schläuche gepresst und habt Ihr schon mal einen Reifen oder Schlauch gesehen der Jahrelang 100 % dicht ist ????
Etwa knapp 10 % im Jahr verflüchtigt sich und nach 10 Jahren hast fast kein Kältemittel mehr drin.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch, Ruhrschwabe

sven_ge

Profi

Beiträge: 1 399

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Juni 2013, 22:29

Bei meinem 207 damals wo ich nach 3 Jahren zum ersten empfohlenen Klimaservice kam war das Kältemittel schon fast alles weg und es wurde auch keine Undichtigkeit gefunden. Beim 208 werde ich nach 2 Jahren bereits Klimaservice machen lassen damit ich kein Risiko eingehe.
208 Allure THP 155, shark grau, Panoramadach, Lederpaket, Navi Plus, JBL, abgedunkelte Scheiben, Facelift Rückleuchten, Felge Technical Grey mit S-Line Nabendeckel. EZ 10/2012

6

Mittwoch, 5. Juni 2013, 09:52

Bei meinem alten Auto war nach 7 Jahren noch genügend Kältemittel vorhanden, damit es gekühlt hat.
Ich hatte die Klimaanlage aber nur sehr, sehr selten an; nur im Sommer bei hohen Temperaturen und langen, schnellen AB-Fahrten, wo ich Fenster und Schiebedach nicht aufmachen konnte; vielleicht 10 oder 15mal im Jahr. Winter, Frühling und Herbst nie.
Bei meinem Vater ist es ähnlich und seine Klimaanlage verträgt das seltene Anmachen auch gut und hat keine Probleme.
Ist aber bestimmt bei jedem anders. Die Fachwelt sagt ja, daß es Schäden geben könnte, wenn man die Klima nicht öfters mal anmacht.

An sich stimmt es aber, daß das Kältemittel mit der Zeit stiften geht. 5% pro Jahr auf alle Fälle.
Sascha hat auch recht mit dem "Trockenblasen" der Klima. Wenn die Klima nicht trockengeblasen wird, führt das vor allem in den kühleren Jahreszeiten dazu, daß sich immer wieder Feuchtigkeit im Auto sammelt und die Scheiben beschlagen; im Sommer kann es Schimmeln.

Die Klima "frisst" auch Sprit. Bei alten oder billigen Autos auch gerne mal 1-2L; bei neuen und teureren Autos sollte es sich so bei 0,4-0,8L Mehrverbrauch bei dauerhafter Nutzung einpendeln. Ein bißchen Leistung geht auch verloren. Bei einem 500PS Auto merkt man das aber nicht :D

Viele Grüße vom Haifisch
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 21.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

7

Mittwoch, 5. Juni 2013, 18:46

Ich hab mal verglichen..
Gestern Klima auf 18.5°, Tank fast leer (also Auto leichter), Limburg-Frankfurt und wieder zurück.. 4.8l Verbrauch, Beschleunigung etwas zäher, grade am Berg.
Heute voller Tank, Klima aus, selbe Strecke, 4.5l Verbrauch, zog merklich besser.
__
208 Allure 3T in Virtuel Blau, 92 PS E-HDI mit PDC, EZ Januar 2013.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex6570

8

Mittwoch, 5. Juni 2013, 18:56

Ist das nicht wirklich ein bisschen übertrieben? Der Motor zäher, wenn die Klimaanlage an ist? Dass die Klimaanlage zu Mehrverbrauch führt ist klar. Aber bis zu einem Liter?
Ich konnte bei meinem 307 bei gleicher Fahrweise und Klimaanlage nur einen Mehrverbrauch von 0,2 - 0,3 l feststellen.
208 THP, Erithrea Rot, Urban Vintage, JBL, Panorama-Glasdach
508 SW Allure HDI 160

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Mittwoch, 5. Juni 2013, 19:17

Von 4,5 - 4,8 sinds doch auch nur 0,3 l ^^
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario

10

Mittwoch, 5. Juni 2013, 19:23

Sascha hat geschrieben:"die Klimaanlage benötig, wenn sie eingeschalten ist immer viel Energie also Benzin Mehrverbrauch und das bis zu einem Liter auf 100km."
208 THP, Erithrea Rot, Urban Vintage, JBL, Panorama-Glasdach
508 SW Allure HDI 160

11

Mittwoch, 5. Juni 2013, 19:27

0.3 Liter wirken sich halt schnell aus, wenn ich mit einem Tank 900km fahre.. und das mach ich 3-4x im Monat.
__
208 Allure 3T in Virtuel Blau, 92 PS E-HDI mit PDC, EZ Januar 2013.

12

Mittwoch, 5. Juni 2013, 19:30

Unbestritten. Deshalb fahre ich auch nur mit Klima, wenn's wirklich zu heiß ist oder offenes Fenster zu lästig ist.
208 THP, Erithrea Rot, Urban Vintage, JBL, Panorama-Glasdach
508 SW Allure HDI 160

13

Mittwoch, 5. Juni 2013, 22:11

Sascha hat geschrieben:"die Klimaanlage benötig, wenn sie eingeschalten ist immer viel Energie also Benzin Mehrverbrauch und das bis zu einem Liter auf 100km."

Ich dachte das war auf den Beitrag von Arakon bezogen ;)
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario

Ruhrschwabe

Fortgeschrittener

Beiträge: 521

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. Juni 2013, 23:10

Im Vergleich zum Fiesta, den ich vorher hatte, ist der 208 ein Flitzer, wenn es um die Leistung bei eingeschalteter Klimaanlage geht.
Beim Fiesta hat die sagenhafte 16 PS von der Leistung abgezogen (O-Ton mehrere Händler und auch sofort spürbar von der Motorleistung her). Ein Bergauf fahren war fast gar nicht mehr möglich und so habe ich vor einer "Bergauffahrt" das Ding immer abschalten müssen. Außerdem hat es extrem viel Sprit verbraucht. Ich weiß net, wo Ford die tollen Spritwerte her hat, die der Fiesta angeblich haben sollte. Meiner war weit drüber und ich bin kein Raser oder Drängler.

Im 208er spüre ich die Klima eigentlich gar net. Auch vom Verbrauch her ist es kaum spürbar, aber ich nutze sie auch wenig. Aber ein Mehrverbrauch ist es auf jeden Fall, das sieht man am Durchschnittsverbrauch schon.

Wie aber schon woanders geschrieben, ist es eine Last, dass man die Automatik nicht mit einem Knopf für beide Seiten einstellen kann und vor allem dauert es viel zu lange!!!
Bestellt am 14.12.2012 - Peugeot 208 Active, Dreitürer, 82 PS,Farbe Belle ile Blau, Polster: Curve schwarz, mit LED-Paket, Außenspiegel anklappbar, Sitzheizung, Panorama-Glasdach, 2 Zonen Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Lederlenkrad, Navigationssystem, Sichtpaket, Mittelarmlehne, Sonnenschutz Heckscheibe und hintere Seitenscheiben, Windabweiser vorne, Auslieferung 07.03.2013

Beiträge: 652

Wohnort: 07937 Thüringen

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. Juni 2013, 23:40

Den Mehrverbrauch konnte ich noch nicht genau feststellen. Aber es geht bei meinem 208 tatsächlich "zäher" bei der Beschleunigung zu.
208 Allure PureTech 110 Stop & Start 3-Türer EZ 4/16, 2-Zonen Ke, Navi, Schwarz wie die Nacht

J. Löwe

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Aachen

Beruf: Schlosser

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. Juni 2013, 09:43

Ist das nicht wirklich ein bisschen übertrieben? Der Motor zäher, wenn die Klimaanlage an ist? Dass die Klimaanlage zu Mehrverbrauch führt ist klar. Aber bis zu einem Liter?
Ich konnte bei meinem 307 bei gleicher Fahrweise und Klimaanlage nur einen Mehrverbrauch von 0,2 - 0,3 l feststellen.
Unser 307 Break Grand Filou Cool 1,6l 115PS war da auch nicht so empfindlich. Da haben wir den Mehrverbrauch tatsächlich kaum gespürt. Beide 208 jetzt, sowohl der Diesel als auch der Benzi dagegen sind da schon um einiges empfindlicher. Bei meinem Diesel hatte ich letzte Woche im Schnitt ohne Klima 4,7l, die Woche bisher mit Klima 5,1l.
1.: 208 Allure e-HDI FAP 1,6l 68kW 5-Türer, Blossom-Grau-Metallic, Ekmet Schwarz-Grau, Panorama-Glasdach, Elektrik-Paket, Einparkhilfe, Navi, Mittelarmlehne

2.: 208 Allure VTi 1,4l 70kW 5-Türer, Blossom-Grau-Metallic, Ekmet Schwarz-Grau, JBL-Soundpaket, Reservereifen, Navi

Ruhrschwabe

Fortgeschrittener

Beiträge: 521

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. Juni 2013, 20:07

Was mir heute mal so aufgefallen ist und worauf ich vorher ehrlich gesagt noch gar nicht geachtet habe ist folgendes:

Ich musste auf Grund eines kleinen Staus in der Ortsmitte etwas länger auf der Stelle stehen bleiben und dachte mir, dass ich ja den Kleinen mal etwas schonen könnte und habe die Zündung aus gedreht, wieder (umständlich) auf Stufe 1 gestellt. Musik ging an und ähh... ja.. wo bleibt denn das Gebläse? Draußen sind es 28 Grad und es kommt... nichts!!!
Das ist mir im Winter gar net aufgefallen, dass das gesamte Gebläse samt Klima ausschließlich funktioniert, wenn der Motor läuft. Ja was soll man denn machen, wenn man im Stau steht und mal die beschlagenen Scheiben frei bekommen will. Soll man da jedes Mal den Motor laufen lassen? Oder wenn man die Hitze kurz raus blasen will, wenn der Wagen z.B. lange in der Sonne stand. Ich bin ein absoluter Gegner davon, den Motor im Stand laufen zu lassen und rege mich da jedes mal darüber auf, wenn ich das bei anderen sehe (Parkplatz, Motor laufen lassen, weil man eben was essen will im Wagen, oder man unterhält sich mit anderen und der Motor läuft halt so lange).

Das man dadurch natürlich die Batterie belastet und dass es nach kurzer Zeit weder warme Luft im Winter noch kalte Luft im Sommer gibt, ist mir klar, aber bitte schön, das will ich doch selber entscheiden, ob ich mal an der Ampel, wenn der Motor aus ist, oder im Stau oder sonstwo, mal das Gebläse an machen möchte oder muss.

Kann man das einstellen lassen in der Werkstatt? Mich ärgert ja schon, dass ich mit dem Radio schon begrenzt ohne Motor Musik hören muss/soll.
Bestellt am 14.12.2012 - Peugeot 208 Active, Dreitürer, 82 PS,Farbe Belle ile Blau, Polster: Curve schwarz, mit LED-Paket, Außenspiegel anklappbar, Sitzheizung, Panorama-Glasdach, 2 Zonen Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Lederlenkrad, Navigationssystem, Sichtpaket, Mittelarmlehne, Sonnenschutz Heckscheibe und hintere Seitenscheiben, Windabweiser vorne, Auslieferung 07.03.2013

Werbung

unregistriert

Werbung


18

Sonntag, 9. Juni 2013, 00:30

Dass die Klima selbst nicht geht, ist normal, die wird schliesslich vom Motor direkt angetrieben.
Ob das Gebläse weiterläuft hab ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert.. im Stopp Modus der Start/Stopp-Automatik läuft es aber weiter (der Klimakompressor aber nicht).
__
208 Allure 3T in Virtuel Blau, 92 PS E-HDI mit PDC, EZ Januar 2013.

Mephisto1985

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Purkersdorf bei Wien

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 9. Juni 2013, 11:06

....bei Stop & Start aktiv läuft der Gebläse aber nur auf der niedrigsten Stufe - sobald der Motor wieder anspringt, läuft es wieder höher um den Temperaturverlust wieder auszugleichen - mit Klima dazu.

Ist aber interessant, das selbst die Lüftung ohne Motor nicht läuft. Früher war das normal.

Kind regards

Martin
Peugeot 208 E-HDi 92 Allure

Ruhrschwabe

Fortgeschrittener

Beiträge: 521

Wohnort: Reutlingen

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 9. Juni 2013, 12:01

Ich habe ja einen Benziner, also kein Start-Stop.
Man kann ja den Motor und die Batterie schützen, wie man will, aber dass die Insassen dadurch solche Einschnitte hin nehmen müssen, ist schon heftig.
Aber das kommt auf meine Liste, wenn ich das nächste mal beim Händler bin ;)

Keine Sorge, die positiven Punkte überwiegen da absolut und die negativen Punkte sind fast alles auf reine Bequemlichkeit zurück zu führen :whistling:
Bestellt am 14.12.2012 - Peugeot 208 Active, Dreitürer, 82 PS,Farbe Belle ile Blau, Polster: Curve schwarz, mit LED-Paket, Außenspiegel anklappbar, Sitzheizung, Panorama-Glasdach, 2 Zonen Klimaautomatik, Einparkhilfe hinten, Lederlenkrad, Navigationssystem, Sichtpaket, Mittelarmlehne, Sonnenschutz Heckscheibe und hintere Seitenscheiben, Windabweiser vorne, Auslieferung 07.03.2013

Ähnliche Themen