Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. Juni 2018, 09:09

Problem Beifahrer Scheibe

Hallo in die Runde,



habt ihr eine Ahnung wie man die Beifahrerscheibe anlernen kann ?



Bei Mir hab ich alles versucht ohne Erfolg....



Komplett runter gedrückt gehalten komplett hoch und auch 5 sek gedrückt funktioniert nicht.



208 Style VTI 82PS ( led Paket) :-Q

skaiwoka

Fortgeschrittener

Beiträge: 440

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juni 2018, 09:57

Die Automatik, dass die Scheibe komplett runterfährt, wie bei der Fahrerseite, gibt es dort nicht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xfactorvk

3

Donnerstag, 28. Juni 2018, 09:57

Die beifahrerseite hat keine Automatik. Da kannst du probieren wie du willst. :whistling:
2017er GTi mit allem was nötig ist 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xfactorvk

4

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:00

Schade ,



man man man Baujahr 2015 keine Automatik....

alle meine bisherigen Autos von Baujahren 1998..2004..2008..2011 hatten das serienmäßig :-D

5

Donnerstag, 28. Juni 2018, 10:52

Wem sagst du das. Und das ist nur eine der vielen kleinen französischen merkwürdigkeiten. :whistling:
2017er GTi mit allem was nötig ist 8)

6

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:18

Dachte das Facelift-Modell hat Automatik auch für die Beifahrerseite... Also meiner hat das zumindest :D
208 GT-Line 110 5T ICE WHITE 12/2017
208 GTi 30th Coupe Franche 01/2016

skaiwoka

Fortgeschrittener

Beiträge: 440

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:54

Hab Facelift und habs nicht...

8

Donnerstag, 28. Juni 2018, 14:55

Seltsam... ?(
hab einen 5-Türer vielleicht liegt es daran?
208 GT-Line 110 5T ICE WHITE 12/2017
208 GTi 30th Coupe Franche 01/2016

Werbung

unregistriert

Werbung


sven_ge

Profi

Beiträge: 1 379

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Juni 2018, 15:20

Ja, ich glaub das ist es. Meine mich erinnern zu können das ich 2012, als ich meinen 3 Türer damals bestellt habe, irgend sowas in der Preisliste gelesen zu haben, wo ich mich noch gefragt habe warum nur die Fünftürer. Weil bei meinem 207 3 Türer hatte die Beifahrerseite auch noch ne Automatik.
208 Allure THP 155, shark grau, Panoramadach, Lederpaket, Navi Plus, JBL, abgedunkelte Scheiben, Facelift Rückleuchten, Felge Technical Grey mit S-Line Nabendeckel. EZ 10/2012

10

Donnerstag, 28. Juni 2018, 15:32

Ich kann die Franzosen da echt nicht verstehen,

ist doch nur ne Programmierung oder nicht? der Motor sollte doch der gleiche sein... OB er jetzt hochschiebt oder unterbrochen hochschiebt..



Was soll sowas ??? :D

Beiträge: 624

Wohnort: 07937 Thüringen

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Juni 2018, 21:16

Beifahrerseite mit Automatik kostet extra !
208 Allure PureTech 110 Stop & Start 3-Türer EZ 4/16, 2-Zonen Ke, Navi, Schwarz wie die Nacht

12

Freitag, 29. Juni 2018, 07:35

Genau, kostet extra im Paket mit anklappenden Spiegeln und - beim 5-Türer - EFH hinten.

Ist dann auch ein anderer Schalter mit 2 Rasten.
Peugeot 5008 Allure HDI 150, Artense Grau, Wip Nav+, Sitzheizung, Rückfahrkamera, Videopaket ...(Bj. 2014)
Peugeot 208 Allure 120 VTI, 5-Türer, Virtuel Blau, Sitzheitzung, Einparkhilfe hinten, Reserverad Stahl (Bj. 2013)


Davor: Seat Ibiza 0,9 (1989), Seat Ibiza 1,2 (1991), Golf II KAT-TD (1990), Renault Megane Scenic 1,6 (1998 ), Peugeot 206 1,4 (2001), Peugeot 307 SW 110 HDI FAP (2003), Mercedes E 220 CDI T (2005), Peugeot 5008 HDI 150 Family Plus (2011)

13

Freitag, 29. Juni 2018, 10:01

Ich kann die Franzosen da echt nicht verstehen,

ist doch nur ne Programmierung oder nicht? der Motor sollte doch der gleiche sein... OB er jetzt hochschiebt oder unterbrochen hochschiebt..



Was soll sowas ??? :D
Nur ne Programmierung. :D :D :D

Mal davon abgesehen, dass Software das teuerste an einem Steuergerät ist, brauchst du auch eine Überwachung, also Hardware, dass niemand seine Finger einklemmt, wenn das Fenster hoch fährt. Dann müssen diese Funktionen in sämtliche Erprobungen integriert werden um sicher zu stellen, dass die Automatik und die Stop Funktion auch nach 10 harten Winter und nach 300.000km Autobahn funktionieren. Da der rechte Fensterheber Motor sich vom linken mechanisch unterscheidet, fallen auch die doppelten Kosten in der Entwicklung an - Stückpreis ist natürlich auch höher.
Beim Viertürer werden zumindest die Entwicklungskosten pro Stück halbiert, zumindest wenn vorne die gleichen FH-Motoren wie im Fond verwendet werden.

Das macht aus Sicht von Peugeot schon Sinn: Den 3-Türer billig halten, denn diese Funktion ist niemals kaufentscheidend. Wer ein 3-Türer kauft, möchte ohnehin nicht unbedingt ein praktisches Auto. Und beim 5-Türer eine Varianz rein bringen, wo der Kunde gegen Einwurf kleiner Münzen alle Fenster mit Automatik haben kann.

Wer in dieser Fahrzeugklasse über alle Extras entscheiden möchte, wird beim Audi fündig.
Peugeot 208 GTi


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch, alex6570

14

Samstag, 30. Juni 2018, 23:29

Mir gefällt es auch nicht, das unser moderneres Auto, der 208, auf der Beifahrerseite keine Automatik hat.
Wieso war das vor 14 Jahren dann bei einem Billigauto wie dem Mitsubishi Colt inklusive?

Im Urlaub hatten wir jetzt einen Nissan Micra als Mietwagen, der war noch mehr "entfeinert" und hatte nur eine Abwärtsautomatik auf der Fahrerseite. Um die Scheibe hochzufahren musste man permanet den Schalter betätigen.
Ist der Einklemmschutz so teuer?
bis 09/18 208 1.2 Vti Style dark blue

ab 09/18 308 Allure 1.6HDI

15

Montag, 2. Juli 2018, 08:29

Was diese Automatik wirklich kostet, kann ich ehrlich gesagt nicht mal abschätzen. Aber fest steht, dass die Bedeutung davon, in Zeiten von 2-Zonen Klimaautomatik, stark gesunken ist.
Dass mehr und mehr der Rotstift in der Fahrzeugentwicklung angesetzt wird, liegt auch hauptsächlich an der Einstellung der Käufer. Ich nenne es das 300d-Syndrom. Einer meiner Verwandten hatte sich 1986 ein Mercedes 300d gekauft. Sehr gut ausgestattet mit 4G-Automatik, el. Schiebedach etc. – Hatte etwa 50.000DM, also 25.000€ gekostet. Danach fuhr die Person Audi, VW und zuletzt ein Ford, bis er vor ein paar Jahren wieder zum ersten Mal in ein Mercedes Autohaus ging und nicht schlecht staunte was heute eine E-Klasse mit guter Ausstattung und 6-Zylinder Diesel kostet. Er hat sich dann ein C-180 gekauft… Ach, was sind die Autos teuer geworden.

Und das ist falsch. Alleine wenn man 2% Inflation bzw. Lohnerhöhung p.A. berücksichtigt, würde der 300d von 1986 heute 45.000€ kosten. Und der Vergleich mit dem heutigen E-350d kann man kaum ernst nehmen. Der alte 300d war ein Blecheimer, der 14s auf 100km/h gebraucht hat (6s beim E-350d). Wenn man überhaupt so schnell fahren wollte ohne Airbag und ESP.
Fakt ist, Autos waren noch nie so billig wie heute und es kommt immer mehr Technik rein, bei marginalen Preiserhöhungen. Ohne Rotstift, explodieren die Neuwagen Preise.

Wem es hilft, kann die FH-Automatik als oldschool betrachten. Wie eine elektrisch ausfahrbare Antenne oder Scheibenwischer an den Scheinwerfer. :D
Peugeot 208 GTi


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voltago, Haifisch

16

Montag, 2. Juli 2018, 23:22

@cachaca
Bin 100% bei Dir! Ganz meine Rede.
Für solche Ansichten werde ich manchmal fast gesteinigt :D Freue mich, daß Du es genauso siehst.
Außerdem gab es noch nie so viele Autos auf der Straße. Warum? Weil sich fast jeder eines leisten kann, natürlich auch wegen günstiger Kredite etc aber auch, weil die Fertigung billiger wurde und alle Punkte, die Du angesprochen hast. Zu Zeiten meines Vaters kostete ein Auto 3900 DM. aber er verdiente auch nur 150 Netto, von denen nach Abzug von Miete und Essen nichts übrig blieb. Sprit kostete um die 60 Pfennig/L. Das war nahezu unerschwinglich. Als mein Vater dann nach Frankfurt arbeiten ging und 400 DM verdiente war er bald tatsächlich der erste, der in seinem Heimat-Eifeldorf ein Auto besaß UND sich den Sprit für alle drei Monate eine Heimfahrt leisten konnte. 8|
Autos sind schon teuer, wenn man die ganzen Begehrlichkeiten reinbaut, die so schön sind. Dann verteuert man das Gefährt schnell auf das Doppelte. Dafür ist dieses Auto dann schon gar nicht mehr vergleichbar mit den Autos von vor 60 Jahren.
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cachaca

17

Dienstag, 3. Juli 2018, 12:52

Wer steinigt dich denn für solche Aussagen? Ich mein, das ist doch offensichtlich. Deutlicher wird es, wenn man wirklich 2 Fahrzeuge vergleicht, die auch jeweils gleich viel Leistung haben und in etwa der gleichen Kategorie entsprechen. Nur eben Alt vs. Neu.

Beim GTi wird es schwierig, es gab früher nicht viel kleine Hupfer mit 200 Turbo PS, spontan fällt mir nur der Delta HF Integrale ein. Ich glaube der hat Anfang der 90er etwa 30.000€ gekostet. Entsprechend der heutigen Löhne etwa 50.000€.
Wer von den Leuten hier im Forum hätte sich den GTi für 50.000€ gekauft mit mechanischer Fensterkurbel, ohne Klimaanlage und einem Verbrauch von 20l/100km ???
Peugeot 208 GTi


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch