Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. November 2017, 14:13

Fertighaus oder selbst bauen?

Hey Leute,

wir stehen vor der Frage, ob wir selbst bauen oder z.B. mit diesem Anbieter ein Fertighaus bauen lassen! So richtig entscheiden können wir uns nicht. Auf der einen Seite könnte man, wenn man selbst baut noch vieles verändern, was ja beim Fertighaus ab einem gewissen Zeitpunkt ziemlich schwer werden könnte.

Wie sind denn eure Erfahrungen in dieser Hinsicht?

2

Freitag, 10. November 2017, 14:28

Mit den(evtl.) Pronlemen biste da wohl besser aufgehoben. :P

http://www.fingerhaus-forum.de/

skaiwoka

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. November 2017, 18:29

Haben das auch lange diskutiert und sind am Ende zu dem Schluss gekommen, dass ein Fertighaus mittlerweile zwar mehr Sinn macht, aber doch sehr teuer ist.
Wir haben gerade einen Anbau laufen, daher haben wir mit einem Architekten zusammen nach Alternativen zu angebastelten Fertighäusern gesucht und sind dabei, alles im Puzzleprinzip dranzustecken...Da gibt's Zimmerreien die bieten Puzzlestücke an, aus denen man sich dann ein "Haus" zusammenstückeln kann.
Sobald wir wissen, wer bei uns am Ende die letzten 3 Anbieter sind, gebe ich dir gerne mal weiter.

4

Freitag, 10. November 2017, 20:57

Wie das Auto so das Haus. :whistling:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

skaiwoka

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. November 2017, 11:58

Stimmt. Muss ja auch Spass machen und zu einem selbst passen ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voltago

6

Montag, 13. November 2017, 11:13

Vor dieser Entscheidung standen wir auch.

Nach unseren Recherchen sind Fertighäuser heutzutage nicht mehr so übel wie früher. Durch die gestiegene Qualität sind allerdings auch die Preise gestiegen und man spart somit nicht wirklich viel Geld mit einem Fertighaus. Dass man in ein Fertighaus früher einziehen kann, lässt sich leider auch nicht immer sagen. Das Haus wird ja irgendwo vormontiert und wenn der Anbieter keine Kapazität frei hat, kann man auch mal 2 Jahre auf ein Haus warten.

Wir haben uns letzten Endes für ein massives Haus aus Stein entschieden, wo wir einiges auch selbst machen werden (Baubeginn ist 2018 ). Hauptgrund war Individualität und Lärmschutz. Mit KS oder Liapor Außenwände und Beton-Zwischendecken ist halt Ruhe im Haus, bei Holz sieht es anders aus.
Peugeot 208 GTi


Threent1951

unregistriert

7

Freitag, 13. Juli 2018, 17:52

Sie können sich an den besten Innenarchitekten wenden.

:thumbsup:

Ähnliche Themen