Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. August 2017, 10:45

Klappern im Heckklappenbereich

Hallo,

vielleicht hat ja jemand aehnliches Problem wie ich:

Mein Peugeot 208 ist jetzt 2 Monate alt. Seit dem ersten Tag klappert/flattert es aus dem Heckklappenbereich oder obendrueber - allerdings nur bei sommerlichen Temperaturen. Soll heissen: wenn es kuehler ist, dann ist nichts zu hoeren. Er war schon mal bei Peugeot in der Werkstatt, allerdings war es da weniger sommerlich: Ergo: die Monteure haben nichts gehoert und auf Verdacht herummontiert. Allerdings glaubten sie was gefunden zu haben und waren nun zuversichtlich, dass das Klappern aufhoert. Aber es klappert weiterhin, wenn die Temperaturen in die Hoehe gehen. Ganz offensichtlich hat die Ursache was mit der Aussenthermik zu tun.

Gruss

CeBe

2

Montag, 14. August 2017, 10:51

Hi,

hast du mal testweise die Rückwank umgeklappt um zu prüfen, ob es an der Verriegelung liegt? Ansonsten mal das Heckklappenschloss dick mit Schmierfett einschmieren. Das kann teilweise auch Abhilfe schaffen.
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario

3

Montag, 14. August 2017, 11:01

Also mit Schmierfett haben die Monteure auch schon gearbeitet. Ich muss noch ergaenzen: einer von ihnen ist bei der Reparaturannahme noch mitgefahren und hat das Geraeusch laut und vernehmlich vernommen und vermutete was von rechter C-Saeule. Was beim folgenden Reparaturtermin dann genau getan wurde, weiss nicht nicht, jedenfalls waren sie zuversichtlich, dass das Geraeusch nun aufhoere. Fehlanzeige. Jetzt fahre ich halt noch mal hin. Es interessiert mir nur, ob das Problem auch andere haben.

4

Montag, 14. August 2017, 11:59

Hast Du ein Panoramadach?
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

sven_ge

Profi

Beiträge: 1 379

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: kaufm. Angestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. August 2017, 15:21

Bei mir wurde es im Heck auch ruhiger, nachdem meine Werkstatt das Nummernschild hinten an mehreren Stellen mit so einer klebrigen schwarzen Knetmasse "unterfüttert" hat.
208 Allure THP 155, shark grau, Panoramadach, Lederpaket, Navi Plus, JBL, abgedunkelte Scheiben, Facelift Rückleuchten, Felge Technical Grey mit S-Line Nabendeckel. EZ 10/2012

6

Montag, 14. August 2017, 16:24

Hast Du ein Panoramadach?
Hast du für das klappern eine Lösung? Denn bei geöffnetem Panoramadach klappert es bei mir nicht, wenn die Abdeckung aber geschlossen ist klappert diese.

7

Montag, 14. August 2017, 18:29

Hast Du ein Panoramadach?
Hast du für das klappern eine Lösung? Denn bei geöffnetem Panoramadach klappert es bei mir nicht, wenn die Abdeckung aber geschlossen ist klappert diese.
Bei mir ist es gerade umgekehrt; bei geöffnetem klappert es. Habe da nicht viel gemacht, wenn ich es mit sanfter Gewalt nach hinten drücke, dann hört es auf zu klappern.
Mario hatte das gleiche Problem. Ich glaube er hat da vielleicht eine bessere Lösung?

Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

8

Dienstag, 15. August 2017, 07:52

Moin Moin,

mein Auto hat zwar ein Panoramadach aber es klappert egal ob geoeffnet oder geschlossen (aber nur wenn es draussen warm ist). Das Geraeusch kommt auch eher von Hecktuer irgendwo mehr oben. Es klingt wie ne Leitung oder sonst ein Teil, dass in nem Hohl- oder Zwischenraum beim Fahren (Vibrationen) auf*s Metall schlaegt (muss aber ganz offensichtlich irgendwie thermisch bedingt sein)

Gruss

CeBe

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Dienstag, 15. August 2017, 11:59

Wenn das klappern wieder da ist mach mal den Kofferraum auf und wieder zu und berichte ob das Geräusch direkt danach weiterhin aufgetreten ist.

10

Mittwoch, 16. August 2017, 12:37

Hi, ich hatte ebenfalls das Problem das Klapperns.

Meine Antwort hierzu in einem anderen FRED:

"Wie ich zu Anfang schrieb hatte ich ein Knistern, Rascheln so ab 130Km/h, rechte Seite hinten.
Nach langen Rumsuchen, auch mit Hilfe der Werkstatt, habe ich das Problem gefunden. Bei mit war es tatsächlich Fahrtwindabhängig, also nix mit Drehzahl oder so.
Es war die Kunstoffabdeckung der Verbindung zwischen Achsschenkel hinten links und rechts.
Da hat PUG einen Steinschlagschutz in Dreieckform über die gesamte Länge der Stange angebracht, diese Abdekung ist mit 3 Kunstoffbändern fixiert. Hing bei mr komisch durch, Kabelbinder drumgemacht, festgezogen, seitdem ist Ruhe.
Zusätzlich wurde rechts hinten, da wo die Stossstangenverkleidung und der Radkasten zusammenlaufen, die Montagereihenfolge geändert. (War laut Werkstatt falsch zusammengebaut).
Welches der beiden Sachen nun der Verursacher war weiß ich nicht, da beides zeitgleich gemacht wurde.
Auf jeden Fall ist jetzt Ruhe im Karton."
Gruß Mike

Bei zelebralem Griesbrei und Nebelbildung sagen Sie ihrem Arzt, er sei Apotheker.
Polo GT (150tkm) -> 205 1,9 GTI (300tkm) -> Puma 1,4 (240tkm) -> iX35 2,0 (30tkm) -> Astra TT 1,9 CDTI (5tkm) -> 208 GTi (>35tkm)

11

Dienstag, 22. August 2017, 19:55

Falls ihr JBL habt kann es auch der Sub sein, am besten verkleidung ab, dann ist der nur mit ner Plasikdrehschraube hast, die abmachen und hinter den Sub schaumstoff kleben, bewirkt wunder ( macht sonst fast jeder mit JBL ^^ )

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

skaiwoka

Beiträge: 78

Wohnort: 98554 Ebertshausen

Beruf: Werkstoffprüfer-Azubi (ab 09/17)

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. August 2017, 12:44

Mein Geklappere kam daher, dass das Autohaus des Vorbesitzers den Kennzeichenhalter festgenietet hat. Die kleinen Dinger haben sich dann beim Entfernen des Kennzeichenhalters hinter der Heckklappenverkleidung versteckt. Da hatte mein :) ganz schön zu kämpfen, um die Dinger da raus zu fummeln.
Vor'm Sommerurlaub noch Kupplung Nummer 2 gegen Kupplung Nummer 3 beim Freundlichen tauschen lassen, bevor's uns um die Ohren fliegt. :thumbdown:

N1, jetzt gibt Mom mir die Schuld daran, dass die Kupplung aufgrund meiner "schaltfreudigen Fahrweise" schneller verschleissen würde... rly? :-Q

13

Freitag, 22. September 2017, 17:10

Hallo CeBe,
Ich habe ein ähnliches Problem...habe das glaube ich auch schon mal hier erläutert...
Dieses Klappern/Klackern tritt nicht immer auf, aber auf holprigen Strassen doch zeitweise,war ja auch schon zur Werkstatt damit,so...ich hatte das Auto zusammen
mit einem erfahrenen älteren Peugeot Mechaniker probiert...nix zu hören :(
Es ist auch sehr schwer zu sagen von wo es genau kommt,Aufhängung..Tür(en) keine Ahnung,geht einem jedenfalls manchmal auf die Nerven

14

Montag, 21. Mai 2018, 19:45

Hallo CeBe.,
ich habe mich soeben in diesem Portal angemeldet, da ich beim Recherchieren im Netz nach genau diesem Problem, welches du beschreibst, über deinen Eintrag gestolpert bin. Bei mir verhält es sich exakt so, wie du es darstellt. Ein ewiges Klappern oder Rasseln im Bereich der Heckklappe oder der C-Säule, welches temperaturabhängig ist. Über den Winter war es komplett weg, jetzt wo die Temperaturen wieder steigen, geht dieses Knistern wieder los. Die Idee mit einem lockeren Kabel hatte ich auch schon, da es genau so klingt. Leider kann ich das Geräusch nicht orten, ich hatte auch schon den Heckspoiler in Verdacht (fahre übrigens einen 208 xy). In der Werkstatt konnte man mir nicht wirklich weiter helfen. Mittlerweile bin ich völlig genervt von diesem Geräusch, deswegen habe ich Hoffnung, dass ihr in diesem Chat hier zu einem Ergebnis gekommen sein. Wäre super!
Viele Grüße
Ralf

15

Montag, 21. Mai 2018, 20:41

Hi CeBe,
bei mir war es der Verbinder zur Enstufe (JBL).
Der Plastikstecker ist beim fahren gegen den Radikasten geschlagen.
Festgeklebt und gut ist.
Gruß Mike

Bei zelebralem Griesbrei und Nebelbildung sagen Sie ihrem Arzt, er sei Apotheker.
Polo GT (150tkm) -> 205 1,9 GTI (300tkm) -> Puma 1,4 (240tkm) -> iX35 2,0 (30tkm) -> Astra TT 1,9 CDTI (5tkm) -> 208 GTi (>35tkm)

16

Montag, 21. Mai 2018, 20:57

Tja, das mit der Steckverbindung scheidet bei mir leider aus..... hab keine JBL-Anlage

Benekant

Schüler

Beiträge: 112

Wohnort: Sindelfingen

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. Mai 2018, 22:56

Bei mir war es mein Kennzeichenhalter. Der war nicht auf der einen Seite richtig fest geschraubt und hat dann geklappert bzw. Geräusche von sich gegeben.

Werbung

unregistriert

Werbung


18

Montag, 21. Mai 2018, 23:07

Das hat die Werkstatt bei mir auch ausprobiert, hat aber leider nichts gebracht. Es ist auch nicht dieses Geräusch, das vom Heckklappenschloss ausgeht. Das hatte ich bei meinem Wagen auch und kann - wie schon oft hier beschrieben - mit dem Fetten des Schlosses behoben werden. Die Werkstatt meinte dann noch, es käme vom Ersatzrad bzw. dem Wagenheber....wars aber leider auch nicht! Und das Panoramadach scheint es ebenfalls nicht zu sein... tja, bin irgendwie ratlos...

19

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:09

Für alle, die es interessiert :
Dieses helle, leicht metallische Klappern im Bereich der Heckklappe bzw. C-Säule konnte bei meinem Wagen nun von der Werkstatt identifiziert werden. Es trat ja immer dann auf, wenn es warm wurde und die Sonne auf das Blech schien, also ein thermisches Problem. Es stellte sich heraus, dass der Dachspoiler ein wenig Spiel hatte. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist dieser verschraubt und an wenigen Stellen auch geklebt. Eine Schraube war nicht korrekt festgezogen. Der Kleber ist wohl dadurch porös geworden, was bei Erwärmung zum Knistern und Klappern führte. Wie so oft, sind es eben solch nervige Kleinigkeiten, die einen tagelang beschäftigen können!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch, Don, Omikron

Ähnliche Themen