Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 3. März 2017, 09:40

Ein GTi weniger...

So, nach den letzten Ereignissen mit meinem Löwen verabschiede ich mich nun von ihm. Nach knapp 64000 km muss ich leider sagen: Ich bin froh das er dahin zurück geht wo er herkam... In den knapp 4 Jahren stand der Wagen leider mehr in der Werkstatt als ich ihn gefahren bin. Da bei 60000km die Garantie ausgelaufen ist und er wieder Probleme macht, geht das Auto zurück an den Händler. Die haben "Pläne" mit dem Auto, was auch immer die damit anstellen, soll mir egal sein. Sie kaufen mir das Auto zumindest für den aktuellen Marktwert ab.

Ob es nun ein Montagsauto war, oder mein Freundlicher nicht ganz der Beste war - oder sogar beides, kann ich nicht sagen. Zumindest musste für jede Kleinigkeit jemand von Peugeot kommen und es reparieren, somit waren die Standzeiten meist bei mehr als 2 Wochen und das Problem war nur halbherzig gelöst. Vielleicht hatte man keine Lust, vielleicht konnten die das Auto auch selbst nicht mehr sehen.

Hier mal die Aufzählung aller Probleme:

Zitat


-Lenkrad schief (Repariert)
-Fahrersitz rastet nicht mehr ein (Repariert)
-komplette Elektronik hängt sich auf (Repariert)
-Touchscreen hängt und Navi/ GPS funktioniert nicht (Repariert)
-neues Touchscreen mit falscher Software ohne jegliche Funktion (Repariert)
-Rost an der Heckklappe (Repariert)
-Motor dreht beim Anlassen direkt auf 5000rpm+ hoch (Repariert)
-Lackabplatzer an der Frontschürze (Repariert)
-Wischwasserschlauch an der Heckklappe porös/ gerissen (Repariert)
-Zündaussetzer/ Ruckler unter Last im 5/6 Gang (Repariert)
-Kotflügelverbreiterung löst sich rechts ab (Repariert)

-Bildfehler im Navi (Pixel und Farb-Matsch) (Tritt sporadisch noch auf)
-Kupplung "hupt/ quietscht" beim kuppeln von Gang 3-4/4-3 (Kupplungstausch hat nichts gebracht) (Tritt sporadisch noch auf)

-Beim schalten von Gang 1 ins Gang 2 klackt es ziemlich laut, als würde man zwei Metallstangen aneiander schlagen (Nicht Repariert)
-Beim runterschalten von Gang 2 in Gang 1 geht Gang 1 nur schwer/ oder sogar gar nicht rein (Nicht Repariert)
--Getriebe wurde schon überprüft
-Tempomat/ Limiter sporadisch ohne Funktion (Nicht Repariert)
-Antenne rostet fest (Nicht Repariert - Antenne jetzt demontiert..ich habs satt)
-Unruhiger Leerlauf (Nicht Repariert)
-Steuerkette rasselt beim Kaltstart (Kettenspanner defekt?) (Nicht Repariert)
-Leistungsabfall im 5 Gang unter Vollgas (Nicht repariert)
-Navi hängt mal wieder (Nicht repariert)
-Parksensor piept sporadisch durchgängig, sogar dann wenn ich im 3 Gang mit 50km/h durch die Stadt fahre - Lösung: Motor an/aus (Nicht repariert)


Wenn ich morgens mit dem Auto los fahre und beim einstiegen schon hoffen muss, dass auf dem Weg nichts kaputt geht oder Probleme macht, dann hat das für mich nichts mehr mit Fahrspaß zutun. Bei jeder Unregelmäßigkeit denkt man direkt: Oh mist, bitte nicht. ;(


Mein neuer wird ein Seat Leon FR als Facelift mit 1.8 TSI und DSG in Nevada Weiß. Und ich hoffe, dass dieser kein Montagswagen wird. Ich danke euch allen für die Unterstützung hier, die Tipps und vor allem die Hilfe bei Problemen. Davon können sich andere Foren, gut und gerne, mal eine Scheibe von abschneiden. Ich sage also Tschüss und bleibt Ihr so wie Ihr seid! Ich schau hier und dort bestimmt nochmal vorbei :thumbup:

Gruß,
Invi
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe."

2

Freitag, 3. März 2017, 11:34

Viel Spaß mit dem neuen. Ein Montagsauto kann man leider immer erwischen. :-Q
Fahre das Facelift Model und da ist alles okay. Kann auch daran liegen das inzwischen vieles verbessert wurde.
PEUGEOT 208 1.2 110eTHP Allure 5 Türer, Weiß, 04.2015 TOTALSCHADEN

PEUGEOT 208 GTi, Weiß, 03.2016, JBL, Navi, Peugeot Connect, DAB, 17'' Onyx, EASY Paket,

3

Freitag, 3. März 2017, 13:03

Hi Invi,
dann hoffe ich mal, dass du nicht vom Regen in die Traufe kommst. Aber solange du ihn bei spätestens bei 60.000 wieder abstößt, düfte alles gut gehen (Thema Ölverkokung)^^
Ich hatte mal nen Toyota Auris, der an einem Montag gebaut wurde und an einem Freitag, den 13. an mich ausgeliefert wurde. Null Probleme! Ich bin aber auch nicht abergläubig ^^
Viel Spaß mit dem neuen!
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

skaiwoka

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. März 2017, 17:44

Schade, aber bei der Leidensgeschichte absolut verständlich!
Viel Erfolg und Glück mit dem Neuen!

5

Freitag, 3. März 2017, 19:47

Die "Mängel" Deiner Liste kann ich zu 50% nicht nachvollziehen. Nicht jedes Geräusch ist ein Mangel. Aber nun gut, viel Spaß mit Deinem Neuen. Ciao.

Lackabplatzer in der Frontschürze... :rolleyes:
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:
Peugeot 308 II SW GT '17 :)

6

Freitag, 3. März 2017, 20:43

Was für ein Pech mit dem Auto... hört sich wirklich nach viel Frust an. Drücke Dir die Daumen für den neuen Wagen.
Peugeot 208 e-HDi 1.6l 115PS 3-Türer Allure chillischwarz JBL

Mercedes Benz CLA 220d Coupé AMG-Line 7G-DCT, kosmosschwarz :love:

7

Freitag, 3. März 2017, 21:46

Ich kann es verstehen und würde das Auto in dem Fall auch verkaufen. Ich hatte mal einen BMW 320d, der war auch ständig kaputt, so im Schnitt alle 6 Monate und die Garantie war da schon abgelaufen. Nach 5 Jahren hatte ich die Schnauze voll und habe mir ein anderes Auto gekauft. Seitdem kommt mir kein BMW mehr ins Haus auch wenn ich sicherlich nur Pech hatte und das bestimmt ein Einzelfall war.

8

Freitag, 3. März 2017, 22:44

Na, dann wünsche ich Dir alles gute mit dem neuen und allzeit knitterfreie Fahrt und keine Mängel mehr.
Ich hoffe, das bleibt kein frommer Wunsch, denn ich kenne derzeit niemanden mit DSG aus dem Hause VW, der keine Probleme damit hätte; teilweise sogar massive. Von den Dienstwagen wurden gerade alle mit DSG ausgetauscht, weil es nicht mehr tragbar war. Vielleicht gibt es aber mittlerweile eine verbesserte Generation. Wünsche es Dir!
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Samstag, 4. März 2017, 06:49

Na, dann wünsche ich Dir alles gute mit dem neuen und allzeit knitterfreie Fahrt und keine Mängel mehr.
Ich hoffe, das bleibt kein frommer Wunsch, denn ich kenne derzeit niemanden mit DSG aus dem Hause VW, der keine Probleme damit hätte; teilweise sogar massive. Von den Dienstwagen wurden gerade alle mit DSG ausgetauscht, weil es nicht mehr tragbar war. Vielleicht gibt es aber mittlerweile eine verbesserte Generation. Wünsche es Dir!


Wäre interessant zu Wissen welche DSG Getriebe eure Fahrzeuge verbaut hatten.Es gibt da 3 unterschiedliche.(200,250,500) :)

10

Samstag, 4. März 2017, 12:12


Wäre interessant zu Wissen welche DSG Getriebe eure Fahrzeuge verbaut hatten.Es gibt da 3 unterschiedliche.(200,250,500) :)
Puh, mal wieder kalt erwischt. Ich habe keine Ahnung. Es handelt sich um drei Golf, die gefühlt 2-4 Jahre alt sind/waren.
Man muß dazu sagen, daß die drei fast ausschließlich Kurzstrecken gefahren sind und soweit ich das gehört habe, Kupplungsprobleme hatten und irgendwann angefangen haben zu ruckeln. Das Ruckeln kann ich bestätigen, von den Verschleißsachen habe ich nichts mitbekommen.
Allerdings habe ich vor ~1-2 Jahren einen interessanten Artikel gelesen (Welt oder Spiegel oder sonstwo?) wo es um das DSG von VW ging und daß es überall deswegen Rückrufe gab außer in Deutschland wo die Probleme verschwiegen wurden. An sich hat man aber öfter mal was über das DSG von VW gelesen...und nicht immer gutes :whistling:
Hier ein Beispielartikel: http://www.autobild.de/artikel/vw-proble…sg-4559939.html
http://www.t-online.de/auto/news/id_6650…d-rueckruf.html
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

11

Samstag, 4. März 2017, 17:38

Das Problem trat nur in Regionen auf in denen es heiß ist und dann noch hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Trifft für Deutschland eher nicht zu. Ich hatte in meinem Scirocco 2.0 tsi, im Audi TT 3.2 und meine Frau in ihrem Golf 1.4tsi ein DSG und nie Probleme damit.

12

Samstag, 4. März 2017, 21:39

Viel Spaß mit dem neuen! Auch meinen GTi werde ich mit knapp 70000km bald abgeben. Auch bei mir wird es als nächstes ein Seat Leon Facelift, allerdings ein Cupra 300 DSG. Allzeit gute Fahrt!
Neues Auto: Peugeot 208 GTi, Schneeweiß, Navi
Altes Auto: Peugeot 208 VTI 120 Allure, Shark Grey, Sitzheizung, Park Distance hinten, 21000km gefahren

Beiträge: 1 090

Wohnort: Traunstein

Beruf: E-Techniker

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. März 2017, 18:14

Viel Glück mit dem NEUEN :thumbup:
Grüsse, Mike
Gesendet von meinem XT8088, 5 1/4 FDD DD und HGA
-----------------
208 perla nera, von außen verstellbarer Innenspiegel, Scheibenwaschanlage, Drehzahlmesser, servounterstützte Lenkung, Stereoradioempfänger mit Boxen..

Ähnliche Themen