Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Dezember 2016, 22:15

Da isser: BMW M140 X-Drive 5 Türer

Hier als ein paar Sätze zu meinem neuen, nachdem ich ja immer schon so viel von gesprochen habe. Seine Träume sollte man sich auch erfüllen, solange man sie noch genießen kann :-)

Die Welt-Abholung ist schon ne nette Sache, sogar ein reichhaltiges Buffet gab es. Ich war mit zwei Freunden zusammen dort, die durften sich auch durchfuttern (ohne Aufpreis :-) ).









Mit einem Kilometer auf der Uhr und einem halb vollen Tank habe ich ihn am 6. Dezember in der BMW Welt übernommen. Der Spaß der "Weltabholung" kostet 400 €. Immerhin preiswerter als die sonst üblichen Überführungskosten.
Das Erlebnis ist echt lohnenswert!

Was kann man über den Motor sagen? Mit 900/Min durch die Stadt im EcoPro Modus schlendern und nichts rüttelt oder rattert, der Motor meistert das ganz enstpannt und kann trotzdem jederzeit blitzartig losspurten. Aber dieser Fahrmodi erzeugt eine enorme Gelassenheit. Die Automatik schaltet wirklich unbemerkt, einfach grandios. Der EcoPro Modus ist schon gewöhnungsbedürftig: Es gibt einen Widerstand beim Gas geben. Das nervt. Wobei ich meist dann eh den Tempomat mit Bremsfunktion verwende. Da lässt sich das ertragen. Ansonstren wird meist im Comfortmodus gefahren: Volle Leistung und ein komfortables Fahrwerk. Kein Gehoppel mehr wie beim 30th.
Der Sportmodus verhärtet das Fahrwerk deutlich, aber nicht so wie im 30th. Wobei ich ihn noch nicht schrote. Das muss noch etwas warten. Bisher habe ich erst knapp 700 Km.
Bei jedem Start rört der Motor kurz auf 1700/Min hoch. Ein toller Sound: Nicht zu laut und nicht zu leise. Von der Straße aus hört man es sehr gut, wenn ich ihn in der Tiefgarage anlasse. Es gibt Leute, die bauen sich eine ASD-Brücke ein. Dann gibt es im Innern quasi keine Motorgeräusche - so laufruhig ist der Motor. Aber dafür ist er ja bekannt. So wie es ist, finde ich es ganau richtig: Angenehm ruhig im Innenraum, dazu auch sehr komfortabel - ein perfektes, souveränes Reiseauto.

Eine tolle Sache ist der Blow by Heater. Kaum dass ich die Tiefgarage bei Minusgraden verlasse, ist es im Auto mollig warm- ganz ohne Standheizung. In meinem 30th war es das immer erst wenn ich nach 15 Minuten auf dem Firmenparkplatz ankam. Ok einen Nachteil hat das auch: Die Hize regelt sich erst nach ca. 15 Minuten runter. Ebenfalls super: Die Sitzheizung wird blitzartig warm und verdammt heiß. Die Sportsitze sind angenehmer als im 30th, vor allem wirklich in jegliche Richtungen einzustellen! Wirklich großartig!

Die BMW 385 Doppelspeiche-Felgen auf Michelin Pilot Alpin A4 mit 225/R18 40W rundum machen sich auch gut. Das Anpassen mit dem Reifendruckkontrollsystem ist genauso einfach wie beim 30th. Alles easy peasy oder so ^^



Im Fahrzeugschein steht ja "Kombi" drin. Ein super Packesel ist er ja. Im Gegensatz z.B. zum Golf gibt es sogar eine komplett ebene und große Ladefläche:



Die Einparkhilfe zeigt Hindernisse 360 Grad um das Auto herum an - sehr praktisch. Die leicht verschmutzende Rückfahrkamera finde ich dagegen eher überflüssig. Den Einparkassistenten für Längs und Quereinparken habe ich noch gar nicht getestet.

Die adaptiven LED-Scheinwerfer sind echt der Hammer. Eine völlig neue Lichter-Welt im Vergleich zu einem 30th (oder auch den Funzel-LEDs in Leon oder 308 ). Gleißend heller Erleuchtung des fahrbahnbereichs vor einem. So muss Licht sein! Im dunklen Wald mitten in der Nacht (auf der Straße :-) ) ist das echt Gold wert!
Der Fernlichtassistent scheint auch zuverlässig zu funktionieren: Blendet stets ab, wenn ich es auch würde - ohne dass es eine Blende-Orgie gibt :-) Es gibt sogar verschiedene Modis für innerstädtisch und außerstädtisch. So genau habe ich das jedoch noch nicht erforscht ^^





Insgesamt ist der 1er übersichtlicher und wendiger als der 208. Das merkt man beim Rangieren als auch beim Parken in engen Parklücken. Das zeigt sich also nicht nur daran, die Motorhaube überblicken zu können.

Das Harmann Kardon Soundsystem ist echt der Hammer! Genialer Sound! So macht Musikhören im Auto Laune: Fettester Bass und nichts scheppert :thumbsup:

Thema Tanken.



Es gibt sogar eine Tankdeckel-Halterung :D Ja, als ehemaliger 208-Fahrer fällt einem so etwas gleich auf ^^
Wenn ich ihn zivilisiert im Comfortmodus fahre, also ab und zu durchtreten und sonst nur max. 10 KM/h schneller, dann genehmigt er sich zwischen 7 und 8 Litern. Das konnte der 30th auch nicht viel besser. Ich habe die Passagen getestet, wo mein 30th 17 Liter wollte: Im M140 waren es da nur deren 12,5. Je schneller, desto größer der Sparvorteil.
Aber das sind alles nur kleine Hotspots. Erst mal muss ich noch fleißig Kilometer fressen.

Das Navi ist echt genial: Zusammen mit den Echtzeitverkehrsmeldungen hat es mich super um die Stuttgarter Innenstadt-Staus manövriert. Die Ziele kann ich mir auch bequem vom Handy aus aufs Navi schicken. Sehr praktisch. Über den Dreh-Drück-Tuch-Annäherungs-Steller kann man im Navi auch jederzeit manuell Ziele und Umwege markieren - nicht mal Google oder Tomtom sind so bequem und vielfältig zu bedienen. Aber all die vielen Menüs und Einstellungsmöglichkeiten muss ich erst mal noch weiter erforschen, da ist ja soooo viel zu entdecken. :D
Mehr demnächst ^^

21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Voltago« (11. Dezember 2016, 08:01)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch

Danato

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Trier

Beruf: ADM

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Dezember 2016, 01:35

Die tankdeckel Halterung hat der 208 auch .. :rolleyes:
207 120 VTI - verkauft
207 Sportium 156THP - verkauft
208 GTi by Peugeot Sport - 10.05.2016 mit Radio, elektr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Lenkradschloss, uvm.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

160000, Falkenauge

3

Sonntag, 11. Dezember 2016, 08:00

Klar wenn man den Schlüssel gern baumeln lässt. :wacko:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

4

Sonntag, 11. Dezember 2016, 11:44

Bei allem was für BMW spricht, gibt es für mich zwei riesige Nachteile.
1. Der winzige Innenraum (hinten). Ich kann erst in einem 5er BMW hinten einigermaßen drin sitzen, im einer gar nicht und im dreier nur um ein paar km mitgenommen zu werden, es sei denn vorne sitzen Zwerge. Der riesige Kardantunnel wegen des Hinterantriebes macht den Rest. Riesige Motorhaube durch längs eingebauten Motor und der Tunnel fressen den Innenraum weg.
2. Heckantrieb. Ich weiß, jetzt kommt ein riesen Aufschrei aber Heckantrieb hat nur für wenige Menschen Vorteile, für die meisten Nachteile und macht das Fahren unsicherer, weil weniger einschätzbar als Frontantrieb. Im Winter auf nasser oder vereister Fahrbahn ein Graus. Ich kann schon nicht mehr zählen wie viele BMW's bei uns die Seitenstreifen, Leitplanken und Gräben neben der Fahrbahn kennengelernt haben und die leichten Steigungen nicht hochkamen. Wenn die angetriebenen Räder vorne sind, kann man sich zur Not noch hochwedeln, bei Heck steht das Auto auf einer Eisplatte auf der Stelle. Wie immer werden jetzt die Heckantriebfahrer sagen, daß ihnen das nie passieren würde oder ist aber auch einem Kumpel von mir ist es schon so gegangen, der gleiches von sich behauptet hat. Mag sein, daß es Tricks und Kniffe gibt, aber die kennt der "normale" Heckantriebsfahrer nicht und trotz der Elektronik von heute, rutschen die Jungs alle von der Gasse.

Es gibt übrigens einen schönen Vergleich Heck vs Allrad vs Front bei Schnee mit einem Rennfahrer, der alles auf den Hecktriebler gesetzt hat...und deutlich verlor :rolleyes:


Ansonsten Voltago: Schönes Auto und eine SEHR schöne Farbe!!!
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 29.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

5

Sonntag, 11. Dezember 2016, 11:57

Ist das kein Allradler? :whistling:

6

Sonntag, 11. Dezember 2016, 12:49

Zu den beiden Haifisch-Punkten:
1) Vom VFL zum NFL gab es Änderungen an der Karosserie, der Einstieg ist deutlich leichter geworden. Ich hatte 2 Mitfahrer die hatten beide extrem viel mehr Körpermasse als ich aufgeboten. :whistling: Beide haben super gesessen, es war nicht eng, wir haben uns nicht berührt. Es hat mindestens genauso viel Platz wie im Golf. Meine Mutter hatte ich später auch mitgenommen, die hatte BMW in schlechter Erinnerung, wegen der Sitze und dem Platz. Die ist dann aus dem Staunen gar nicht mehr rausgekommen. Die Armlehne in der Mitte reicht für beide und man kann die Beine super bewegen.Die Sportsitze lassen sich hervorragend verstellen: Der Arsch geht hoch und die Beine auch - und beides zusammen. Dann sitzt man nicht mehr tief sondern hoch. Sogar meine Oma kann hinten viel leichter einsteigen als in den A4 Avant meines Vaters.
Bei BMW gibt es leider gravierende Unterschiede in der Ausstattung. Die wenigsten investieren noch mal 8.000 bis 10.000 € in Extras. Aber das Auto ist dann eben quasi ein vollständig anderes! Also immer ins Detail gehen und genaustens studieren, welche Extras eingespart wurden, wenn was nicht stimmt. :whistling:

2) Ja ich habe Allrad, daher erübrigt sich diese Diskussion. :whistling:
Ich hatte mir spaßenshalber mal Abends noch mit Sommerreifen drauf, an der Ampel bergauf bei Minus 3.5 Grad und Raureif auf der Straße, den Test gemacht: Vollgas und er geht vorwärts wie ein startendes Flugzeug - ohne rattern in der Lenkung oder durchdrehende Räder. Ich fing grad zu grinsen an, als die erlaubten 70 längst passiert waren :D
Der M140 Xdrive fährt auf Sommerreifen viel sicherer und mit mehr Traktion als mein 30th mit WInterreifen. Der Antrieb des M140 hat allerdings vieles in seiner Software dass den kleineren Xdrives fehlt. Er ist ein besonderes Exemplar, dass man mit enormer Gelassenheit fahren kann. Ich Grinse neuerdings sogar beim normal Fahren :D :D :D

Ja die Farbe ist wirklich klasse, sieht in echt sogar noch viiiiel besser aus :love:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Voltago« (11. Dezember 2016, 14:30)


7

Sonntag, 11. Dezember 2016, 15:48

Okay, Asche auf mein Haupt, das mit 4-Rad wußte ich nicht. Die Sache mit dem Platz bleibt noch anzugucken. :D

Viel Spaß mit Deinem Allradler und vor allem knitterfreie Fahrt!!!
Und laß auch die anderen Leben, die nicht so flott vom Fleck kommen. :thumbsup:
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 29.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

8

Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:05

"Viel sicherer auf Sommerreifen als mit Winterreifen auf dem 208. " :rolleyes:

Schon klar.... dein Zauber BMW kann die Gesetze der Physik außer Kraft setzen. Als du noch deinen 30th hattest, fuhr dieser, lt. deinen Aussagen hier, im Winter immer allen Autos , auch Allrädern, davon und hatte eine bomben Traktion. :whistling:


Und viel wendiger und übersichtlicher beim parken ist er auch, besonders in engen Lücken? Natürlich, schließlich ist er ja nur ca. 35 cm länger!!! als der 208, da macht deine Aussage absolut Sinn, und der Wendekreis ist garantiert auch viel kleiner. :whistling:


Sorry, aber du laberst den gleichen ***** wie früher auch. Kannst du jetzt nicht die Fanboys im BMW Forum mit deinen "Geschichten" erfreuen?! :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »160000« (11. Dezember 2016, 17:16)


Werbung

unregistriert

Werbung


9

Sonntag, 11. Dezember 2016, 17:47

Laut Werksangaben hat der 140er Xdrive 11,3 m (Sdrive 10,9 m) und der 208 GTi 11,2 m. Durch die bessere Übersichtlichkeit, die tolle Automatik und die tolle Parkanzeige sowie ggf den Parkassistenten geht halt alles leichter von der Hand ^^

Für mich fühlt sich die Lenkung einfach leichter an, ich kann mit der Schnauze besser zielen und treffe daher einfach besser ^^

Ansonsten habe ich den Verdacht, dass die mir begegneten M135 alle im EcoPro gefahren sind. Jetzt weiß ich ja, dass er dann gemächlich losfährt, tritt man voll durch dann brüllt er und geht ab. :whistling:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

10

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:06

Da ich zuvor jahrelang einen Audi TT Quattro gefahren habe, kann ich bestätigen das die Traktion bei Glätte bzw. Schnee schon erheblich besser ist. Ich hatte allerdings trotzdem immer Winterreifen drauf.
Größtes Problem beim Allrad ist nämlich die gute Beschleunigung und Spurtreue im Schnee mit der Tatsache, dass der Bremsweg leider nicht kürzer ist als bei einem herkömmlich angetriebenen Auto.
Ansonsten viel Spaß mit deinem neuen Auto.

11

Sonntag, 11. Dezember 2016, 20:23

Ja danke, hab jetzt die coolen Michelin Pilot Alpin Winterreifen drauf. Fühlen sich tiptop an.
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

12

Sonntag, 11. Dezember 2016, 22:20

Bei allem was für BMW spricht, gibt es für mich zwei riesige Nachteile.
1. Der winzige Innenraum (hinten). Ich kann erst in einem 5er BMW hinten einigermaßen drin sitzen, im einer gar nicht und im dreier nur um ein paar km mitgenommen zu werden, es sei denn vorne sitzen Zwerge. Der riesige Kardantunnel wegen des Hinterantriebes macht den Rest. Riesige Motorhaube durch längs eingebauten Motor und der Tunnel fressen den Innenraum weg.


Muss ich dir wiedersprechen, in einem 3er GT hats du hinten so viel Platz wie in einem 7er wenn nicht sogar mehr.
erstes Auto 12.10.2012 :peugoet 208 ACT VTI 95 1,4 5 Türer Nachtschwarz Metallic, Led Paket, E.Außenspiegel, 2 Zonen Klima, Rückfahrsensoren ACR Audio System 16" Krypton Felgen GTI Dachspoiler K&N Luftfilter Scheiben Tönung 95% Musketier Schürze und Sportauspuff H&R 35mm Sportfedern aktuell 44.147km

13

Montag, 12. Dezember 2016, 07:22

Ja das stimmt, ein Kollege hat einen :thumbup:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

14

Montag, 12. Dezember 2016, 10:31

Heeey der Voltago hat sich endlich ein Auto gekauft was zu ihm passt.
Ich war nicht sehr aktiv hier in letzter Zeit und hab die Threads erst jetzt entdeckt. Gratulation, Mann! Cooles Gefährt!
Ich hab schon früher gedacht, als du so ein 107,5 PS Diesel gefahren hast, was is nur los mit dem Mensch, redet von der Gurkenkarre als wärs ein Ferrari. Der GTi war dann zwar ne deutliche Verbesserung, aber ein Blumentopf gewinnt man damit auch nicht. Das siehst du JETZT vielleicht ganz ähnlich wie ich. ;)

Ich freu mich jedenfalls riesig für dich, dass du den Sprung in die Klasse geschafft hast wo Autos anfangen Spaß zu machen und ich wünsch dir ganz viel Freude damit. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Peugeot 208 GTi


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voltago

15

Montag, 12. Dezember 2016, 10:33

Da braucht man gar nicht darüber zu diskutieren, der M140i ist mindestens zwei Fahrzeugklassen über dem 208, egal in welcher Hinsicht.
Dafür natürlich auch viel teurer. Aber das hatten wir ja schon.

Viel Spaß (den wirst du eh haben) mit deinem neuen und allseits gute Fahrt! 8o :thumbsup:
PEUGEOT 208 1.2 110eTHP Allure 5 Türer, Weiß, 04.2015 TOTALSCHADEN

PEUGEOT 208 GTi, Weiß, 03.2016, JBL, Navi, Peugeot Connect, DAB, 17'' Onyx, EASY Paket,

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voltago

16

Montag, 12. Dezember 2016, 21:00

Hab das erst jetzt mit dem Sportmodus richtig gecheckt, nachdem ich mir diese "Klappentabelle" im 1er Forum gezogen habe: Der knattert dann beim Fahren ja richtig laut rum, das ist na wahre Freude. Nur kurz aufs Gas nach den Anfahren und dann loslssen und dann rotzt und spuckt er richtig toll herum :D Genial, diese Klappe :D
Im Comfortmodus ist er dagegen zahm, leise und hat eine Butterweiche Lenkung. Im Sportmodus gibts eine Brutale Gasannahme und eine angenehm schwergängige Lenkung. Brutaaaaal wie der an der Ampel wegzieht. Sämtliche Autos waren noch soooo weit weg :D Heide nei macht das einen Spaaaaaß :D
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

17

Dienstag, 3. Januar 2017, 00:02

Heute war ich Abends in Reutlingen unterwegs und konnte innerorts eine geschlossene Schneedecke bei fast keinem Verkehr erproben. Am Straßenrand ist ein Auto seeitwärts gerobt und kam schier nicht auf die Straße. Nasse Fahrbahn bei -1 Grad laut BC. Ich habe mal an gehalten und dann Vollgas gegeben: Brutal wie es einen in den Sitz presst! Bei 65 Km/h hat das ESP 2 Sekunden später nur kurz regeln müssen. Kein Lenkradzerren, kein Verziehen. Ganz so, als sei die glatte Fahrbahn nicht vorhanden. Es macht mir eine diebische Freude, wenn es ständig Kandidaten gibt, die denken, jetzt könnten sie im Schnee einen BMW abziehen. Ätsch! denkste :D einfach nur herrlich. Der Wagen macht im Schnee und auf glatter Fahrbahn einfach nur süchtig. Natürlich, ich übertreibe es nicht! Mit Allrad fülhlt sich Schnee meistens an, als sei er nicht da, aber einen Übergang im Grenzbereich gibt es dann nicht. Aber der ist weit weg. Erwähnte ich schön das? :D Egal ob trocken, nass oder glatt, der Wagen macht auf jedem Fahrbahnuntergrund einfach nur mega fett süchtig! :love:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

Werbung

unregistriert

Werbung


18

Dienstag, 3. Januar 2017, 15:57

Nur beim Bremsen hat Dich die Physik wieder ;)
Aber wer bremst, verliert ^^
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 29.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

19

Dienstag, 3. Januar 2017, 16:52

Michelin und M-Sportbremse richten das schon ;)
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

20

Freitag, 13. Januar 2017, 10:44

Auf Eis richten die überhaupt nichts.
Und durch die 'megafette Traktion beim Beschleinigen' hast du am Bremspunkt 50 Km/h mehr drauf als dein Vordermann...
Gruß Mike

Bei zelebralem Griesbrei und Nebelbildung sagen Sie ihrem Arzt, er sei Apotheker.
Polo GT (150tkm) -> 205 1,9 GTI (300tkm) -> Puma 1,4 (240tkm) -> iX35 2,0 (30tkm) -> Astra TT 1,9 CDTI (5tkm) -> 208 GTi (>35tkm)

Ähnliche Themen