Sie sind nicht angemeldet.




Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Peugeot 208 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

davidoo

Schüler

Beiträge: 146

Wohnort: NRW (bei Bonn)

Beruf: Account Manager

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 3. Juli 2014, 18:39

Das mit dem "klacken" beim Gänge wechsel, habe ich auch. Mein letzer Besuch deswegen bei der Werkstatt ist nicht gerade positiv gelaufen.
...

Werde wohl nochmal hin. Aber dann wieder ein paar Tage aufs Auto verzichten? :cursing:
Peugeot 208 eHDI FAP 92 Style
Perla Nera Schwarz

42

Donnerstag, 3. Juli 2014, 19:41

@davidoo

Was war die unerfreuliche Begebenheit?
Hab einen Termin in 14 Tagen. Erfreut war der Freundliche nicht dass ich schon wieder auf der Matte stand aber da muß er durch ^^
Die funktionierende Start/Stop macht mir im Stadtverkehr einfach Freude. Vergrößert den Fahrspaß!

Heute ist die I-Sotec Endstufe und der Radmuldensub gekommen.
Wird am Montag eingebaut.


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

43

Dienstag, 8. Juli 2014, 14:22

Am Wochenende knapp 1000 Km gefahren, überwiegend Autobahn und Landstraße.
Das Geräusch beim schalten in die Gänge 3 und 4 kommt bei solchen Strecken fast nicht zum tragen.
Es ist in der Stadt mal da, mal nicht. Sehr seltsam !

Der Verbrauch lag auf der Autobahn naturgemäß höher, denke der 115 PS Hdi wird bei gleicher Geschwindigkeit evtl. sparsamer sein da er
niedriger drehen wird.

Auf schlechten Straßen mit kleinen Schlaglöchern klingt das Fahrwerk poltrig, in schneller gefahrenen Kurven, ebenfalls auf schlechter Straße, hat man das Gefühl der Wagen versetzt beim überfahren einer Bodenwelle leicht.

Edit:

Fast hätte ich vergessen es zu erwähnen.
Läuft der Motor auf gerader Strecke unter wenig Last/Zug habe ich ein hochfrequentes Surren, Pfeiffen würd ich es nicht nennen.
Kann aber nicht bestimmen woher es kommt. Gefühlt aus dem Getriebe. Das ist aber nur meine laienhafte Vermutung.
Wenn die Klima läuft meine ich dass das Geräusch lauter ist, kann mich aber auch täuschen. Ich konzentriere mich auf den Verkehr, Streckenverlauf etc.
und kann nicht nebenher Testläufe mit gleicher Geschwindigkeit, Klima an/aus durchführen.
Hatte irgendwo gelesen das auch andere hier aus dem Forum dieses Geräusch haben.

Gestern wurde die i-sotec Endstufe und der i-sotec Radmuldensub bei ACR verbaut.
Ich habe den Wagen abgegeben ohne groß über den Einbau zu sprechen, da ich davon ausging der Fachmann weiß was zu tun ist.

Die Endstufe wurde im Beifahrerfußraum am oberen Ende unter dem Teppich verbaut. Dort befindet sich eine Mulde in die der Verstärker genau passt.
Auf mein Bedenken ob das nicht zu warm werden würde sagte mir der ACR Mann der Platz ist o.k, die Wärem könne nach oben abziehen.
Es ist ein schmaler Spalt den der Teppichabschluß (nicht sichtbar)offen läßt, ob das ausreicht kann ich nicht beurteilen.

Dachte eigentlich die verbauen die Endstufe selbstverständlicherweise unter den Sitz, mit diesem Platz hatte ich nicht gerechnet.
Die vorderen Lautsprecher werden jetzt über die Endstufe angesteuert, die hinteren über das Radio, also ohne Verstärkung.
Der Sub wird ebenfalls über die Endstufe "bedient"

Klanglich macht sich der Sub bemerkbar, alles klingt voller, je nach Musikrichtung kommt Bassmäßig jetzt deutlich mehr und auch mit Druck.
Lt. ACR Mann hat er den Sub nicht sehr hoch gedreht, ich könne auf Wunsch gerne mehr Bass haben, soll einfach vorbei kommen mit meinen bevorzugten
Musikstücken, dann würde er mit mir zusammen entsprechend einstellen.

Die vorderen Lautsprecher spielen lauter, verzerren aber nicht, ebenso konnte ich bisher kein Vibrieren in der Tür vernehmen.
Gute 3 Stunden hatte der ACR Mann gebraucht um Endstufe und Sub zu verbauen. Die Radmulde wurde zusätzlich mit Teppich ausgelegt.
Gekostet hat der Einbau 238 Euro.

Für meine Bedürfnisse hat sich die Sache gelohnt. Würde gerne mal eine 208 JBL zum Vergleich hören.
Gibt es jemanden aus München der die verbaut hat ?


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OnFire« (8. Juli 2014, 14:31)


44

Montag, 13. Oktober 2014, 10:44

Nach längerer Abwesenheit möchte ich wieder ein paar Zeilen zu meinem 208 schreiben.

Kilometerstand heute gut 6800 Km.

Der Wagen hat eine Sommerreise nach Griechenland hinter sich, der Rest wurde in der Stadt gefahren.
Eines vorweg, der Sitzkomfort begeistert mich nach wie vor, jeder gefahrene Kilometer ist ein Genuß.

Die Fahrt nach Griechenland führte über Österreich und Italien bis nach Ancona. Der Wagen lief klaglos.
Da ich keine Lust hatte mich von den Österreichischen Raubrittern abzocken zu lassen, hielt ich mich brav an die vorgeschriebene Geschwindigkeit, max. +5 km/h.
Dafür ist der Tempomat genial, möchte ich nicht mehr missen.

In Italien passte ich mich hin und wieder den einheimischen Fahrern an, heißt es standen zeitweise auch 150 km/h am Tacho.
Allerdings erst ab Bozen wo offiziell 130 km/h erlaubt sind.

913 Km waren es bis zum Zielort, die ich mit einer Tankfüllung geschafft hatte.
Am Rückweg gab es einen größeren Stau wobei die Start/Stop fleißig arbeitete.
Die Reichweitenberechnung(von der ich irgenwie loskommen muß :D ) macht es einem nicht leicht.
Ein Stau verhagelt die Reichweite immens. Die Kilometer puzeln 20er weise, zum kot...

Ich wollte natürlich wieder mit einer Tankfüllung nach Hause kommen, es wurde aber verdammt eng, so dass die letzen 100 Km teilweise nur
mit 80 km/h gefahren wurden. Das Wetter war so regnerisch dass die "Schleichfahrt" nicht weiter störte.

Klimaanlage kühlte ausreichend, bei 35 Grad benötigt sie ein wenig Anlauf um den Fahrgastraum herunter zu kühlen, denke das ist normal.

Mir kommt vor der Motor läuft seit einigen Hundert Kilometern unrunder, irgenwie rauer. Beim Beschleunigen hat sich ein zusätzliches
Raseln zum "Dieseln" hinzugesellt. Leistungsmäßig scheint alles beim alten zu sein, muß aber dazu sagen dass ich groß Gas geben vermeide,
da der Verbrauch dadurch verhältnismäßig stark ansteigt.

Die letzten 957 Km wurden mit 4,8 Litern auf 100 Km bewerkstelligt, wobei ich versucht habe extreme Kurzstrecken zu vermeiden.
Wie oben schon erwähnt schaue ich ständig auf die Reichweitenanzeige. Das ist fast schon eine Sucht. Manchmal ertappe ich mich wie ich
im "Rentnermodus" cruise um ja den Verbrauch nicht zu erhöhen. Da kotze ich mich selber an :D

Werde versuchen zukünftig nicht das Knöpfchen für den BC(Bordcomputer) zu betätigen und einfach nach Verkehrssituation zu fahren ohne auf
den Verbrauch zu schielen. Schau mer mal was dabei raus kommt.

Sonst gibt es nicht viel zu berichten. Der i-sotec Sub wurde von mir ein wenig(zuviel)hoch gedreht und das Level für die vorderen Lautsprecher leicht zurück
genommen. Jetzt bummpert es deutlich, oft jedoch zu viel des Guten. Je nach Musikrichtung(überwiegen Rock) und Aufnahmejahr klingt es mal
zu viel, mal passt es. Kann aber nicht jedesmal den Teppich des Beifahrerfußraum bei Seite knicken um an der Stellschraube zu fummeln.

Da hat der ACR Mann Mist gebaut die Endstufe unter den Teppich zu verlegen. Keine Ahnung was er sich dabei gedacht hat, zumal die Wärementwicklung
nicht unerheblich ist.

Wenn der Bass zu heftig kommt, stelle ich auf Klassik, dann geht's.
Schade dass man die Audio Einstellungen jedes mal herklicken muß und nicht die zuletzt gewählte Menüeinstellung bestehen bleibt.

Winterräder liegen im Keller, bin gespannt wie sich der 208 auf Schnee oder im Schneematsch, so denn ein Winter kommt, verhält.
Ebenso gespannt erwarte ich die ersten Minusgrade unter -5 um zu sehen wie sich die Heizung schlägt. Versulztes Diesel wünsche ich
mir gar nicht, das war einer der Hauptgründe bisher nie einen Diesel zu fahren. Denke in der Stadt sollte da nichts passieren.

Was mir gerade noch einfällt. Wie wird die Gebläseluft eigentlich verteilt wenn auf "Auto" geschalten ist ?

Hin und wieder fahre ich ohne Musik. Dabei ist ab und an ein knarzendes Geräusch aus der Türverkleidung, vornehmlich Beifahrerseitig, zu vernehmen.
Mir kommt vor es ist stärker wenn die Temperaturen hoch sind. Abhilfe hat schon gebracht wenn ich das Fenster der Beifahrerseite um 2 mm nach unten
gefahren habe. Kennt das jemand von euch ?

So das war's für diesmal.

Cu


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OnFire« (13. Oktober 2014, 21:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

stcm

Werbung

unregistriert

Werbung


45

Montag, 13. Oktober 2014, 19:32

Hallo, schöner Bericht,
ich denke, Du wirst keine Probleme mit versulztem Diesel haben. Diese Probleme gehören weit in die Vergangenheit. Ich habe auch morgens bei -21°keinerlei Probleme und wann wird es wirklich mal so kalt? Eher sehr, sehr selten.

Viel Freude weiterhin und unfallfreie Fahrt!
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

46

Dienstag, 11. November 2014, 18:33

Vorgestern ganz normal zur Arbeit gefahren.
Km Stand 7670.

Auto in der Tiefgarage geparkt und nach 8 Stunden zur Heimfahrt angelassen.

Pling Pling Pling ertönt es und diese Anzeige erscheint:




Der Motor lief wie immer, Leistungsverlust oder Ruckeln war auf der Heimfahrt nicht spürbar.
Lediglich Stop & Start funktioniert seitdem konsequent nicht mehr.
Wenigstens etwas dachte ich, ein kompletter Fahrzeugausfall wäre etwas was ich gar nicht brauchen könnte.

Gestern vor der Arbeit beim "freundlichen" vorbei gefahren. Evtl. können die den Fehler auslesen und das
ensprechende Ersatzteil bestellen.

Pustekuchen !!

Wir sind momentan unterbesetzt, außerdem schließt die Niederlassung kurzfristig und unerwartet zum 30.11.14
"Äh wie bitte" war meine erstaunte Frage. Die Jahresmiete in Höhe von 1,3 Mio Euro wäre zu hoch, der Betrieb wird aufgeteilt auf
die zweite Niederlassung in München am Frankfurter Ring und auf Peugeot in Dachau.

Ich soll doch bitte zum Frankfurter Ring fahren. Peng ! Keine Sau will sich den Wagen ansehen, Termine gibt's keine mehr.
Also heute zum Frankfurter Ring gefahren, die Fehlermeldung kommt nicht bei jedem Start, spätestens jedoch bei jedem dritten.
Stop & Start funktioniert nie.

Auftritt beim nächsten "freundlichen".
Ich schildere den Fehler, als Antwort bekomme ich:

" Heute morgen haben sich viele krank gemeldet, es sind nur 2 Mechaniker da, wir sind über voll"

Nächst möglicher Termin 27.11.14

Fuck denk ich mir wieso hab ich Depp zu Peugeot gewechselt....Trostgedanke ... wenigstens läuft der Wagen.
Termin vereinbart und Ersatzwagen für 19,90 Euro gebucht. Wird sicher nix mit einem Termin, woviel behaupte ich einfach mal im Vorfeld.

Dann schau mer mal ob er bis zum Termin durch hält.
Wollte eh testen wie der Verbrauch ohne Stop & Start aussieht. :D


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OnFire« (14. November 2014, 19:02)


47

Dienstag, 11. November 2014, 19:48

Dann wünsche ich Deinem Auto eine schnelle gute Besserung!
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

48

Dienstag, 9. Dezember 2014, 10:06

Kurzes Update:

Es war erneut ein Steuergerät defekt. Das Auto stand 6 Tage in der Werkstatt.
Um mobil zu bleiben habe ich einen 308 für 19,90 € am Tag geliehen.
Der freundliche hat davon 4 Tage übernommen was ich mehr als o.k. fand, denn Anspruch hätte gar keiner bestanden.

Wie schon beim vorherigen Werkstattaufenthalt wurde verhältnismäßig viel Sprit verbraucht, so dass der Durchschnittsverbrauch
bei dieser Tankfüllung auf 5,65 Liter stieg, beim letzten mal waren es 5,57 Liter.

Das raseln neben dem dieseln hatte ich ebenfalls angesprochen. Laut Werkstatt wurde die Halterung des Klimakompressors befestigt.
Subektiv ist das Geräusch besser, aber nicht ganz weg. Kann damit leben, da meistens Musik läuft und ich von den Geräuschen nichts mitbekomme.

Kurzer Eindruck zum 308.
Läuft ruhiger als der 208, allerdings gefällt er mir innen nicht ganz so gut.
Was mir nicht behagt hat, dass alle Bedienelemente des Armaturenbrett über das Touchscreen gesteuert werden.
Mit dem Start/Stop Knopf konnte ich ebenfalls wenig anfangen. Irgendwie seltsam den Zündschlüssel nur in die Mittelkonsole zu legen
anstatt ins Zündschloß zu stecken.


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

49

Dienstag, 10. Februar 2015, 19:50

Heute mal wieder eine Wasserstandsmeldung zu meinem 208.

Bei niedrigen Temperaturen läuft der Motor die ersten paar Hundert Meter ziemlich rau.
Bei -7 Grad ruckelte die ganze Karosserie ganz leicht, hat was von einem Schiffsmotor.
War zwar nach sehr kurzer Zeit vorbei, aber trotzdem ungewohnt.

Ich wunderte mich, dass bei den tiefen Temperaturen die Start/Stop Automatik schon 300 Metern Fahrt funktionierte, obwohl es im Fahrzeug Inneren logischerweise noch richtig kalt war.

Ein wenig davon genervt hatte ich sie abgeschalten, fuhr die knapp 11 Kilometer zur Arbeit, wobei ich kurz vor dem Ziel beim Bäcker anhielt um Frühstück zu kaufen.
Nach 2 Minuten Standzeit den Wagen wieder angelassen, und nach grad mal 1300 zurück gelegten Kilometern seit der letzten Reparatur( siehe vorletzter Beitrag), die selbe Anzeige wie Ende November.

"Motorfehler, Fahrzeug instand setzen lassen"

Der 208 ist jetzt knapp 8 1/2 Monate alt und keine 10 Tsd Km am Tacho, aber bereits zum dritten mal steht ein Werkstattbesuch an.
Übermorgen steht ein Termin beim Freundlichen an.

Für mich ärgerlich dass ich den Wagen ganztägig stehen lassen muß damit eine Diagnose erfolgen kann.
Kostet einmal Zeit für die Hin- und Herfahrerei und zusätzlich darf ich den Werkstattersatzwagen zahlen.

Der Peugeot ist bisher das Auto mit den meisten Defekten und Werkstattaufenthalten seit ich 1985 mein erstes Auto bekam.

Hoffe die Mängel hören irgendwann auf, den so leicht fängt es an mir die Freude am Auto zu vermiesen.


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

Beiträge: 1 090

Wohnort: Traunstein

Beruf: E-Techniker

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:41

durchhalten.... :S

1985 gab es noch Fahrzeuge mit überschaubarer Technik...das ist heute anders... sind eher fahrende Smart Phones... und entsprechende Probleme werden sich häufen. Ist aber nicht nur bei Peugeot so... auch bei Premiumherstellern (nur haben die eine leicht differenziertere Art und Weise damit umzugehen... sodass es der Kunde weniger mitbekommt... Stichwort Silent Service ;) ).
Mitunter ist auch nicht nur der Kleine schuld...evtl hat auch die Werkstatt keine richtige Ursachenanalyse durchgeführt... und wechselt einfach Teile bis der Kunde nicht mehr kommt.. ist ne pramatische Vorgehensweise... die auch manchen Peugeottreiber auf andere Marken schauen lässt :wacko: ..denn jedes Auto ist nur so gut wie seine Werkstatt....

Viel Glück
Grüsse, Mike
Gesendet von meinem XT8088, 5 1/4 FDD DD und HGA
-----------------
208 perla nera, von außen verstellbarer Innenspiegel, Scheibenwaschanlage, Drehzahlmesser, servounterstützte Lenkung, Stereoradioempfänger mit Boxen..

51

Mittwoch, 11. Februar 2015, 07:56

Was ich jetzt nicht verstehe ist, dass Du den Leihwagen bezahlen musst, obwohl Dein Wagen in der Garantie ist, und diese Fehler trotz "angeblicher" Behebung wieder den Fehler anzeigt. Ich würde da mal bei Peugeot nachhaken, nicht beim Händler, der hat ja anscheinend kein Interesse daran, Dich als Kunden langfristig zu binden.
Peugeot 208 e-HDi 1.6l 115PS 3-Türer Allure chillischwarz JBL

Mercedes Benz CLA 220d Coupé AMG-Line 7G-DCT, kosmosschwarz :love:

52

Mittwoch, 11. Februar 2015, 12:32

Schade.... ich wünsch dir und deinem 208 ne baldige Geneßung

53

Samstag, 14. Februar 2015, 13:21

Was ich jetzt nicht verstehe ist, dass Du den Leihwagen bezahlen musst, obwohl Dein Wagen in der Garantie ist, und diese Fehler trotz "angeblicher" Behebung wieder den Fehler anzeigt. Ich würde da mal bei Peugeot nachhaken, nicht beim Händler, der hat ja anscheinend kein Interesse daran, Dich als Kunden langfristig zu binden.


Solange ich selber in die Werkstatt fahren kann wird kein Mietwagen übernommen.
Mir wurde aber zugesagt beim nächsten Werkstattaufenthalt bezüglich diesem Fehler würde ich kostenfrei ein Mietfahrzeug erhalten.

Am Tag der Abgabe rief der "Freundliche" bei mir an, erklärte nebulös man hätte etwas am Steuergeräte eingestellt.
Der Fehler tritt nicht mehr auf. Ein Kollege würde aber noch eine Probefahrt durchführen.

Etwas später erfolgte ein neuer Anruf vom Kollegen der die Probefahrt durchführte.
Die Fehlermeldung sei gelöscht worden, die Start/Stop funktioniere aber immer noch nicht.
Aha dacht ich, Fehler gelöscht aber Fehler noch da, was für eine Logik.

Gestern morgen die Erklärung. Man hätte mit Peugeot gesprochen, von dort die Anordnung erhalten dass erst wieder ein Bauteil(Steuergerät) getauscht werden darf
wenn der Fehler erneut auftritt. Nicht der Fehler, der nicht funktionierenden Start/Stop sei ausschlaggebend, sondern die Meldung mit dem Motorfehler müsse wieder erscheinen.

Auf meine Frage was mit der nicht funktionierenden Start/Stop sei, kam die Aussage der Niederlassung seien die Hände gebunden.
Kommt man sich da ein bisserl verarscht vor ?

Im Anschluß die Heimfahrt angetreten, vorher noch den Miet 208 abgegeben. War ein Benziner mit defekter Tankfüllstandanzeige.
37 Km gefahren, 5,35 Liter getankt, die Anzeige hat sich keinen Millimeter bewegt.

Jedenfalls bleib ich nach 3 Kilometern an einer Ampel stehen und siehe da, die Start/Stop funktioniert entgegen den Ankündigungen des "Freundlichen"

Mal sehen wie lange das hält.


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

Werbung

unregistriert

Werbung


54

Donnerstag, 9. April 2015, 12:03

Nachdem mich der Freundliche beim letzten außerplanmäßigen Aufenthalt darauf hingewiesen hatte dass die Jahresinspektion ansteht (Tageserstzulassung war der 28.3.14) vereinbarte ich gleich einen Termin für nach dem Urlaub. Der Wagen stand ab Ende Februar für knapp 4 Wochen in der Garage.
Vorletzte Woche ging es mit 10.400 Kilometern auf dem Tacho zur Inspektion.

Gekostet hätte die Wartung 243 Euro, da ich den Pollenfilter der Klima mit wechseln lies, kamen nochmal 35 Euro dazu.
Gesamtkosten 277 Euro.

Letzte Woche Mittwoch, bei 10.655 Km, erschien mein inzwischen "geliebtes" :cursing: Warnlicht und die Start/Stop Funktion tat nicht mehr.



Donnerstag am frühen Nachmittag beim Freundlichen angerufen, dachte evtl. können die den Fehler auslesen, bzw.löschen und alles funktioniert wieder.
Mehr als den Fehler zu löschen haben die meiner Meinung nach beim letzten mal eh nicht gamacht.

Die Dame am Telefon sagte mir einen Rückruf durch einen Annahmemeister zu. Darauf warte ich heute noch.
Da der Wagen läuft und ich weder Zeit noch Nerven habe um einen Termin zu betteln, wo ich von vornherein weiß dass ich nicht auf das Fahrzeug warten kann lasse ich es vorläufig.
Gestern die Sommerräder montiert, somit sieht er optisch wieder "schnittiger" aus.

Mehr hab ich aktuell nicht zu berichten.


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

55

Donnerstag, 13. August 2015, 14:38

Der Fehler ist noch nicht behoben :thumbdown:
Anfang Juli rief ich erneut beim Freundlichen an und bat um Beseitigung des Fehlers.
Termin mußte vereinbart werden, hieß eine weitere Woche ging ins Land.

Die Anzeige "Motorfehler bla bla" erscheint nicht bei jedem Startvorgang, sondern unregelmäßig.
Am Tag des Termin, das Auto abgegeben, noch einige Minuten vor Ort gewesen um ein Mietfahrzeug klar zu machen, kommt ein Meister und meint
"da ist ja gar nix".

Innerlich hab ich gleich gekocht, da ich bereits mehrmals wegen genau diesem Fehler da war, wies den guten Mann dann darauf hin, dass ich IHM in der Vergangenheit
dies bereits mehrmals geschildert habe wie es sich mit der Meldung verhält und welche Folgen sich daraus ergeben.

Zweimal Zündung aus und an, schwupps stand die Meldung wieder im Display. Die Meldung "Service" leuchtete ebenfalls(immer und schon beim Freundlichen bekannt) kommt die nächste
Ansage: "Haben sie den Service noch nicht durchführen lassen?" "Doch habe ich, fristgerecht bei euch" entgegnete ich ihm.

Jetzt plötzlich hat die Fehlermeldung nichts mehr mit der Start&Stop Funktion zu tun, da ist er sich sicher. Vorher wurde etwas anderes erzählt.
Kurzes Blub Blub ...man würde den Wagen in der Werkstatt auslesen, sehen welche Teile benötigt würden und mich informieren.

Anruf kam im Juli am Nachmittag. Man wisse jetzt woran es liegt, müsse aber Teile bestellen. Neuer Termin nicht vor 10. August möglich.
Bei Peugeot scheint es zu laufen dacht ich bei mir, anders sind Vorlaufzeiten von 3 Wochen nicht zu erklären.
Der Wagen steht nun seit Montag in der Werkstatt, am Dienstag hieß es Peugeot müsse online in's System, in der Werkstatt käme man nicht weiter.

So so, im Juli hieß es noch man wisse nun wo der Fehler liegt. Bla bla bla ... der Kunde wird's schon schlucken.
Gestern nicht's gehört, heute nach 2 maligem Anruf dann ein Rückruf. Man warte noch darauf, dass sich Peugeot den Wagen online ansehen würde,
die Werkstatt ist mit ihrem Latein am Ende. "Wie lange es dauern noch würde", war meine Frage, "keine Ahnung, warten wir bis morgen ab", war die Antwort.

Ich bin inzwischen gelinde gesagt verärgert, da ich mir schlicht verarscht vor komme.
In 11 Tagen steht die Fahrt in den Urlaub an, bin gespannt ob sie das hinbekommen.

Der Leihwagen der mir gestellt wird ist ein Benziner zum schalten. Säuft wie ein Loch und kuppeln nervt. Den Ausschluß für den Selbstbehalt bei der Vollkasko
trage ich selber. Kostet 12 Euro am Tag. Ging eigentlich von 2 Tagen aus, inzwischen bin ich bei Tag 4.

Werde weiter berichten.


208 e-Hdi FAP 92 Stop & Start

Seit Mai 2018 Hyundai Ioniq Premium Hybrid

kintaro

Schüler

Beiträge: 57

Beruf: hat mit Schienen zu tun

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 13. August 2015, 15:17

Hallo Kollege,

das ist natürlich alles sehr ärgerlich zu lesen. Leider ist es aber so, je mehr Elektronik an oder in einem Fahrzeug verbaut ist, um so empfindlicher wird das Ganze. Ist da einmal irgendwo ein Wurm drin, ist er sehr schwer wieder heraus zu bekommen. Bei manchen Autos ( selbst schon erlebt bei BMW X5 und auch M5 ) wird er nie rauszubekommen sein. Irgendwie hast Du offenbar ein richtiges Montagsauto erwischt.

Ich wünsche Dir viel Kraft und dem Freundlichen, das er es bald findet. Persönlich würde ich in dem Fall schon dagegen angehen.
Mfg Manuel ;)

Seit 10.08.2015, 14 Uhr 208 Allure GT-Line Rubi-Rot, 110 E-THP, Sicherheitspaket

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

michael72_x

57

Donnerstag, 13. August 2015, 19:53

Eigentlich eine Sauerei, dass du den Ersatzwagen zahlen muss, obwohl du noch Garantie hast.
Wie wird das begründet? Weil dein Wagen noch fahrbereit wäre trotz der Meldung?

Ich drück die Daumen, dass sie es doch noch hinbekommen bis zum Urlaub.
bis 09/18 208 1.2 Vti Style dark blue

ab 09/18 308 Allure 1.6HDI

58

Donnerstag, 13. August 2015, 20:00

wer soll denn immer die Leihwagen bezahlen? der Freundliche? dann kann der auch direkt die Türen zuschließen, oder der Stundenlohn geht noch n 10er hoch, aber dann heult hier auch wieder die Hälfte rum...

und Pug zahlt eben erst, wenn die STOP Lampe an ist
GTI und GTi 8)

59

Donnerstag, 13. August 2015, 21:31

Bei meinem Händler ist der "Werkstattwagen" inbegriffen wenn die Wartung/Instandsetzung länger als 30 Minuten dauert....jedoch nur für Kunden des Autohauses (sprich Wagen dort gekauft).
Vor allem bei Reimporten ist mein Händler sehr strikt....wer da sparen will, legt halt für den Werkstattwagen 30 € hin oder fährt Bus :-)
Find ich ok, immerhin weiß der Händler ja das ein guter Kunde auch wieder kaufen wird wenn alle Rahmenbedingungen passen.

60

Donnerstag, 13. August 2015, 21:41

Ich kann nur sagen, dass ich grundsätzlich einen kostenlosen Leihwagen bekomme. Ist zwar immer nur so ne ausgelutschte C3 Karre die niemand gerne freiwillig nimmt, aber das ist ja völlig egal ^^
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario