Sie sind nicht angemeldet.




21

Freitag, 30. Dezember 2016, 23:04

Ich denke nicht, dass Peugeot den Trend verschlafen hat. Wenn man sich so auf den Straßen umkuckt, verkauft sich der 2008 doch recht gut. Viel eher denke ich, dass für Peugeot beim 3008 und 5008 noch nie ein Markt da war und es auch keinen geben wird. Leute die solche Autos wollen, kucken sich eher bei deutschen Herstellern um. Oder, wenn schon billig, dann richtig und es wird ein Dacia Duster.
Daher denke ich, wird es auch genug Käufer für den 1008 geben. Ein SUV in dieser Größe ist mir von anderen Marken jedenfalls nicht bekannt. Obwohl, spricht man da überhaupt noch von einem SUV? :rolleyes:

Darüberhinaus kann man diese Galerie von Bild ruhig etwas anzweifeln. Immerhin sollte dieser 408 GT in den nächsten Tagen rauskommen und für 2017 soll schon ein neuer 2008 auf den Markt kommen, der gerade eben erst ein Facelift erhalten hat 8|


Der 2008 ist eben sehr spät auf den Markt gekommen, da gab es bei der Konkurrenz schon lange SUV's. Der hatte im Prinzip das Glück, die noch nicht so stark besetzte Low-Price SUV-Zielgruppe zu bedienen, die sich eben nicht gleich einen Tiguan, Touareg / Q3, Q5, Q7 usw. leisten können/wollen.

Und ich stimme Dir zu, der verkauft sich "gefühlt" sehr gut, genaue Zahlen kenne ich nicht. Ich sehe ihn aber verhältnismäßig oft auf den Straßen.
Ja, die "kleinen SUV's" sind im Grunde nur hochgebockte Kleinwagen, damit fährt sicher kaum einer ins Gelände und dafür sind sie, seien wir doch mal ehrlich, auch nicht wirklich gemacht.

Wie auch immer die neuen Marken aussehen, ich habe bereits meinen neuen Wagen bestellt und verlasse damit nach insgesamt 4 Peugeot Modellen PSA-Land. Waren aber alle ehrliche und gute Autos. Kann mich nicht beklagen.
Peugeot 208 e-HDi 1.6l 115PS 3-Türer Allure chillischwarz JBL

Mercedes Benz CLA 220d Coupé AMG-Line 7G-DCT, kosmosschwarz :love:

22

Samstag, 31. Dezember 2016, 10:15

Ja, die "kleinen SUV's" sind im Grunde nur hochgebockte Kleinwagen, damit fährt sicher kaum einer ins Gelände und dafür sind sie, seien wir doch mal ehrlich, auch nicht wirklich gemacht.
Ich frage mich immer wofür SUV's überhaupt gemacht sind? :?:
Städte verstopfen? Parkplätze vergeuden? Sprit fressen? Um sich und anderen die Sicht zu nehmen?
Viel umbauter Raum und trotzdem nicht viel Platz.

Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 51.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

23

Samstag, 31. Dezember 2016, 12:23

Ich würde mal sagen, fast alle der SUV-Geländerwagen-Entwicklungsingeneure/innen sind dumme Vollpfosten und es würde nicht schaden sie komplett zu entsorgen und so wie sie sind mit allem drum und dran in die Tonne zu treten.
Wer mal vor hat, wirklich ins Gelände zu fahren, bekommt noch nicht einmal Stahlfelgen dafür. Für jede "richtige" Gelände-Fahrt ist dann gleich ein komplett neuer Satz Alufelgfen fällig. :wacko:
Naja, wir leben in einem Sozialstaat und da müssen auch solche tumben Taugenichtse einen Job bekommen. Schade schade. :cursing:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

24

Samstag, 31. Dezember 2016, 17:56

Ich würde mal sagen, fast alle der SUV-Geländerwagen-Entwicklungsingeneure/innen sind dumme Vollpfosten und es würde nicht schaden sie komplett zu entsorgen und so wie sie sind mit allem drum und dran in die Tonne zu treten.
Wer mal vor hat, wirklich ins Gelände zu fahren, bekommt noch nicht einmal Stahlfelgen dafür. Für jede "richtige" Gelände-Fahrt ist dann gleich ein komplett neuer Satz Alufelgfen fällig. :wacko:
Naja, wir leben in einem Sozialstaat und da müssen auch solche tumben Taugenichtse einen Job bekommen. Schade schade. :cursing:


Als erstes sollte man jedoch die Käufer der Produkte........
»det09« hat folgende Datei angehängt:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voltago, Haifisch

Danato

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Trier

Beruf: ADM

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 1. Januar 2017, 04:02

Fahrer von Autos mit mehr als 200 ps produzieren mehr co2 als ein kleiner suv...
Ein SUV bietet Sicherheit, Fahrkomfort, Übersichtlichkeit etc. Ihr redet hier leider Müll der seines gleichen sucht und den ich eig nur von einem gewohnt bin und der Faehrt SUV Technik in nem 1er.

Wenn ihr mit den Aspekten rann geht dürfte es auch keine Motorräder oder Cabriolet etc. geben.

Hirn an.

Danke

Frohes 2017.
207 120 VTI - verkauft
207 Sportium 156THP - verkauft
208 GTi by Peugeot Sport - 10.05.2016 mit Radio, elektr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Lenkradschloss, uvm.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex6570, 306GTI6

26

Sonntag, 1. Januar 2017, 09:40

Dito!! :whistling:

Werbung

unregistriert

Werbung


27

Sonntag, 1. Januar 2017, 11:49

Fahrer von Autos mit mehr als 200 ps produzieren mehr co2 als ein kleiner suv...
Ein SUV bietet Sicherheit, Fahrkomfort, Übersichtlichkeit etc. Ihr redet hier leider Müll der seines gleichen sucht und den ich eig nur von einem gewohnt bin und der Faehrt SUV Technik in nem 1er.

Wenn ihr mit den Aspekten rann geht dürfte es auch keine Motorräder oder Cabriolet etc. geben.

Hirn an.

Danke

Frohes 2017.
Hirn muß man anmachen, bevor man sich einen SUV kauft ;)
Sicherheit? Wenn man sich die Crashtests anschaut...mmh, jedenfalls nicht mehr als ein normales Auto.
Sicherheit im Straßenverkehr? Er nimmt die Sicht für normale Fahrzeuge. Ich starre ständig auf das Heck von einem SUV und kann nicht durchgucken oder an ihm vorbei, weil er so breit ist. Der SUV-Fahrer selber hatte in den Anfängen einen besseren Blick auf die Straße aber das ist vorbei. Zumindest im Rhein-Main-Gebiet und im Speckgürtel um Frankfurt fährt jeder 4. einen SUV. Die schauen jetzt alle genauso wie wenn alle ein normales Auto hätten.
Sicherheit für Fußgänger? Mitnichten. Die 4 über den Haufen gefahren Kinder in Frankfurt (von Muttis, die ihre Kinder SICHER in die Schule gebracht haben) wurden von SUV's erwischt (3 SUV, ein Bulli) und keine von normalen Autos. Auch Fahrradfahrer wie z.B. ich oder Liegeräder werden von SUV's deutlich weniger gut gesehen, wenn die neben oder hinter denen sind (Parksensoren mal außen vor).
Mal abgesehen davon bin ich ja bekanntermaßen auch gegen Autos mit mehr als 200 PS ^^
Im Übrigen bin ich mir aufgrund des quadratisch ansteigenden Windwiderstandes gar nicht mal so sicher, ob eine 300PS Flunder gegen einen kleinen 150PS SUV bei Tempo 200 nicht vielleicht deutlich weniger Sprit verfeuert. Man schaue sich nur den Maximalverbrauch eines Porsche Cayenne bei Höchstgeschwindigkeit von 66L an!!!
Der NEFZ geht ja nur bis 120kmh. Da ist der Unterschied von normal zu Suv nicht soo groß. Je höher aber die Geschwindigkeit umso krasser wird der Unterschied. Jeder, der schon mal von einem schnellen SUV überholt wurde weiß, welchen WIndberg der vor sich herschiebt.
Ich bin mir also sicher, keinen Müll zu reden, sondern lediglich eine andere Sichtweise auf die Dinge zu haben als ein SUV-Liebhaber, der das Auto auch nach Emotion kauft und nicht nach Nutzen oder Fakten.


Auch frohes 2017!
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 51.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

28

Sonntag, 1. Januar 2017, 12:49

Ich gehe davon aus, dass Deiner Engstirnigkeit und schlechten Laune, die Du hier permanent im Forum verbreitest, nicht argumentativ begegnet werden kann und lasse es daher, an dieser Stelle irgendetwas von oben genanntem zu widerlegen. Ich wünsche Dir alles Gute und bessere Laune im neuen Jahr.
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:
Peugeot 308 II SW GT '17 :)

29

Sonntag, 1. Januar 2017, 14:33

Keine Ahnung wieso das jetzt so ein SUV-Bashing-Thread geworden ist. Wenn mich ein Auto stört, fahr ich einfach dran vorbei und die Sache ist erledigt.
Was diesen 1er betrifft: Der hat halt nur von allem das beste drin. :thumbup:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

30

Sonntag, 1. Januar 2017, 15:49


Im Übrigen bin ich mir aufgrund des quadratisch ansteigenden Windwiderstandes gar nicht mal so sicher, ob eine 300PS Flunder gegen einen kleinen 150PS SUV bei Tempo 200 nicht vielleicht deutlich weniger Sprit verfeuert. Man schaue sich nur den Maximalverbrauch eines Porsche Cayenne bei Höchstgeschwindigkeit von 66L an!!!
Der NEFZ geht ja nur bis 120kmh. Da ist der Unterschied von normal zu Suv nicht soo groß. Je höher aber die Geschwindigkeit umso krasser wird der Unterschied. Jeder, der schon mal von einem schnellen SUV überholt wurde weiß, welchen WIndberg der vor sich herschiebt.


Oh das kann ich bestätigen. Mein Vater hat ja einen Porsche Cayenne ganz neu mit 265 PS und hat einen E350 mit 265 PS. Der Benz rennt 250 und der Porsche ist bei 210 oder so am Ende. Der hat schon eine ganze Menge mehr Luftwiederstand. Vom Gewicht mal ganz abgesehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch

31

Sonntag, 1. Januar 2017, 17:14

Zum Thema Crossover (Mini-SUV) muss man sagen ist PSA mit dem 2008 und dem Cactus wirklich die Füllung einer Marktlücke gelungen.

Für alle, die gerne hochsitzend fahren, aber ein SUV zu groß für die Stadt ist bspw. Zeitgleich sehen diese auch recht stylish aus (vor allem der 2008 Facelift) - bisher fallen mir in dieser Kategorie nur noch der Nissan Juke und der neue Toyota C-HR (hoffe der heisst so) ein.

Zum Thema "Braucht man SUV?"
Braucht man unbedingt GTi-Versionen mit mehr als 120 PS bei Kleinwagen?
Braucht eigentlich auch kein Mensch - wird aber gekauft.
Dasselbe bei SUVs und Crossover.

Somit haben Sie auch Ihre Daseinsberechtigung, auch wenn ein SUV mir zu groß wäre!

32

Sonntag, 1. Januar 2017, 17:20

Also wenn man drin sitzt (Cayenne) ist es nicht grade so, dass man massig viel Platz hat. Man hat das große Lenkrad, die dicke Mittelkonsole und kaum Überblick. Zum Glück hat der eine Rückfahrkamera. Aber als ich aus der Ausfahrt bei der Firma von meinem Vater rückwärts raus musste, sagte ich auch erst mal "Und wie komm ich jetzt hier wieder raus?" ^^ Krass war auch erst mal er Einstieg, man muss richtig hochsteigen. ^^ Also in der Stadt finde ich SUVs total schwachsinnig und ein einziger Horror. Ich krieg ja schon mit meinem 208er die Krise wenn ich in Parkhäuser fahre. Alles so eng. Das mit einem SUV - Gott steh mir bei. ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch

Danato

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Trier

Beruf: ADM

  • Nachricht senden

33

Montag, 2. Januar 2017, 01:22

Ich gehe davon aus, dass Deiner Engstirnigkeit und schlechten Laune, die Du hier permanent im Forum verbreitest, nicht argumentativ begegnet werden kann und lasse es daher, an dieser Stelle irgendetwas von oben genanntem zu widerlegen. Ich wünsche Dir alles Gute und bessere Laune im neuen Jahr.


Eig bin ich weder schlecht gelaunt noch engstirnig. Ich verstehe nur nicht warum man sich so über SUV und ihre Käufer auslassen kann.

Zu det

Ja ich fahr auch mehr als 200ps ich beschwer mich aber auch nicht über SUVs.



Lasst die Leute kaufen was sie wollen. Der Markt entwickelt sich von allein und es gibt deutlich schlimmeres als SUVs etc.

Ich hatte mal ne Woche einen q5 und ich kann nur sagen das es ein wunderbares Kfz ist.
207 120 VTI - verkauft
207 Sportium 156THP - verkauft
208 GTi by Peugeot Sport - 10.05.2016 mit Radio, elektr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Lenkradschloss, uvm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Danato« (2. Januar 2017, 11:30)


34

Montag, 2. Januar 2017, 05:55

Sehe ich wie Danato.
Solange die Nachfrage so hoch ist ist das Angebot von Modellen wie SUV auch berechtigt.... Auch wenn man persönlich nicht viel von hält.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch

35

Montag, 2. Januar 2017, 18:46

Ich habe auch nicht Danato gemeint.
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:
Peugeot 308 II SW GT '17 :)

Werbung

unregistriert

Werbung


Danato

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Wohnort: Trier

Beruf: ADM

  • Nachricht senden

36

Montag, 2. Januar 2017, 23:38

Achso :huh:
207 120 VTI - verkauft
207 Sportium 156THP - verkauft
208 GTi by Peugeot Sport - 10.05.2016 mit Radio, elektr. Fensterheber, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Lenkradschloss, uvm.

37

Montag, 2. Januar 2017, 23:52

Achso :huh:

Hatte erst überlegt, dass er mich meinen könnte, aber als er von permanenter schlechter Laune schrieb, wusste ich, dass ich das schon per Se gar nicht sein kann. Also wer bleibt dann noch ;)
Für mich war das so eine Nachsylvesterliche Suff-Salve, die mal völlig daneben ging. :D
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

38

Dienstag, 3. Januar 2017, 17:28

Zerfetzt Euch nicht wegen sowas. Es gibt SUV's oder wie man sie nennen will, weil eine Zielgruppe da ist, die sie kauft.

Und nicht jeder muss die mögen. Eh alles Geschmackssache. :)
Peugeot 208 e-HDi 1.6l 115PS 3-Türer Allure chillischwarz JBL

Mercedes Benz CLA 220d Coupé AMG-Line 7G-DCT, kosmosschwarz :love:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Voltago, Falkenauge

39

Dienstag, 10. November 2020, 23:20

Für die Stadt Perfekt, ein schöner wagen :thumbup:

Ähnliche Themen