Sie sind nicht angemeldet.




1

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 11:15

Meinungen zum neuen Modell

Hi Leute,

wie gefällt euch denn der neue 208? Interieur? Exterieur? Motoren?
Und wie findet ihr im Vergleich den neuen Corsa, der ja technisch weitestgehend identisch ist?

mfg
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario

Beiträge: 660

Wohnort: 07937 Thüringen

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Oktober 2019, 12:01

Ich bin von den Informationen , die bis jetzt zur Verfügung stehen zum neuen 208 begeistert.
Der einzige Wermutstropfen ist für mich die 5-türige Variante, da ich absolut auf 3-Türer stehe. Aber das ist wohl ein Trend der durch alle Hersteller geht.

Ansonsten Daumen hoch, es wird wohl der 130 Ps Benziner Automatik Allure in schwarz mit LED Licht und Navi.
Im April wird gewechselt.
Zur Zeit ist es sehr ruhig um das neue Modell. Es gibt wohl Schwierigkeiten. Auslieferung der Verbrenner dauert noch und der "Elektrische" der im Dezember kommen sollte ist wohl erst in 2020 verfügbar. Aber das ist alles Hören-Sagen. Vielleicht habt ihr genauere Info.
208 Allure PureTech 110 Stop & Start 3-Türer EZ 4/16, 2-Zonen Ke, Navi, Schwarz wie die Nacht

3

Sonntag, 6. Oktober 2019, 17:13

Meine Frau und ich sind ebenfalls begeistert von der Optik des neuen 208. Der macht was her.
Der neue Corsa ist optisch nicht daneben aber der 208 sieht für unseren Geschmack besser aus.
Sehr schade, daß sich Peugeot nicht auf der IAA hat blicken lassen, sonst hätte meine Frau am Ende noch den elektrischen sofort bestellt.
Ein Verbrenner kommt für uns beide absolut nicht mehr in Frage. Nie wieder. Höchstens noch die Brennstoffzelle...
Das Interieur kennen wir leider nur von BIldern/Videos, sieht aber vielversprechend aus.

@Alex
Es ist genau genommen kein Trend der Hersteller, das mit den 5-türern, sondern ein schon lange sich abzeichnender Trend der Käufer. Zu Deinem Leidwesen werden so gut wie keine Dreitürer mehr verkauft, ich glaube sogar mal gelesen zu haben, daß es nur noch 4% der Neuzulassungen sind, die einen Dreier haben wollen. Der Käufer findet heutzutage einen Dreitürer unpraktisch. Somit rechnet sich das nicht mehr für die Hersteller.
Wenn das mit dem vermaledeiten SUV-Hype so weitergeht, dann rechnet es sich bald auch nicht mehr für die Hersteller "normale" Autos herzustellen. 8| X(
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 29.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

Beiträge: 660

Wohnort: 07937 Thüringen

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Oktober 2019, 19:00

Ja, es ist schon wahr, dass die Verkaufszahlen von 3-Türern zurück gehen. Schade , für mich sieht ein 3-Türer einfach schnittiger aus...
Was das Elektroauto betrifft möchte ich mich in keine Diskussion einreihen. Eine Batterie mit 4 Rädern rettet nicht unsere Welt, im Gegenteil.
Der Aktionismus der von unseren Politikern und den Medien unter das Volk gestreut werden ist schon makaber.
Jeder vernüftig denkende Mensch kann diese Entwicklung nur noch mit Kopfschütteln beobachten.
Einen so tiefgreifenden Wandel im Individualverkehr hin zum elektr. Antrieb ohne entsprechende Infrastruktur und für Geringverdiener bezahlbare Fahrzeuge wird sich nie durchsetzen.
208 Allure PureTech 110 Stop & Start 3-Türer EZ 4/16, 2-Zonen Ke, Navi, Schwarz wie die Nacht

5

Sonntag, 6. Oktober 2019, 21:30

Einen so tiefgreifenden Wandel im Individualverkehr hin zum elektr. Antrieb ohne entsprechende Infrastruktur und für Geringverdiener bezahlbare Fahrzeuge wird sich nie durchsetzen.
Grins :D
Wie oft haben wir das schon gehört bei anderen technischen Neuheiten. Internet im Handy setzt sich auch nicht durch.
Ist halt ein Henne/Ei Problem. Da hast Du recht.
Autos mit Batterie können nicht die Welt retten, weil wir sie falsch nutzen, nämlich individuell. Ein Auto steht 23h am Tag rum und nimmt Platz weg. Mobilität wird immer Ressourcen verschwenden, daher ist weniger mehr.
Ein kurzer Blick auf eine Gesamtanalyse von Öl und Batterien zeigt schnell, daß die Batterie dem Öl um Längen voraus ist was die Umweltfreundlichkeit angeht. Das ist von zig Unis und vielen Gelehrten mehr als 100mal bewiesen worden. Leider liest man nur, was man gerne glauben möchte und ein "Gegenbeweis" macht wieder alles zunichte.

Wir können gerne in dem von Voltago und mir fast allein geführten Thread weiterdiskutieren. Du kannst Dir da auch noch einiges anlesen und vielleicht Deine Meinung etwas anpassen. Wenn nicht, auch nicht schlimm, wir werden sehen was die Zukunft bringt und was sich wann, wie durchsetzt. An sich verstehe ich Dich und Deine Bedenken zu 100%. Einiges davon kann man aber ausräumen.

Zum Thema: Weißt Du denn irgendwas über einen Zeitpunkt, an dem der erste neue 208 beim Händler steht, um ihn mal "lebendig" stehen zu sehen und sich reinzusetzen?
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 29.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

6

Montag, 7. Oktober 2019, 17:26

Die Sharing Economy kann man nur lieben oder hassen.

E-Autos wird es dieses Jahr kaum wirklich geben, da der CO2-Flottenwert möglichst hoch sein muss, weil die verlangte Reduzierung dann auch nur auf einen hohen Wert erfolgen muss. Weiterhin muss das Flottengewicht auch möglichst hoch sein, denn desto höher dürfen die CO-Werte ausfallen. Da tun die SUVs einen guten Dienst. E-Autos dagegen dürften sich mit einem hohen Gewicht und Null Emission die Waage halten.

Ein Auslieferungstermin Ende des Jahres klingt für mich nach Dezember... warum fragte hier niemand mal beim Händler nach. :whistling:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

Beiträge: 660

Wohnort: 07937 Thüringen

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Oktober 2019, 20:11

Mein Freundlicher hat 0 Info. Der weis nur das was im Prospekt steht. Peugeot hat an die Händler noch keine Angebote gemacht, so kann er mir noch keinen Hauspreis machen. So bald ich Nachricht habe melde ich mich.
208 Allure PureTech 110 Stop & Start 3-Türer EZ 4/16, 2-Zonen Ke, Navi, Schwarz wie die Nacht

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch, Voltago

8

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 20:39

Wenn man den neusten Gerüchtenglauben mag, wirde es keinen 208 GTi mehr geben. Statt dessen soll es wohl eine extra scharfe Elektro-Variante geben. Wär ja irgendwie cool ^^
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Samstag, 12. Oktober 2019, 12:16

Ganz nettes Filmchen. Die Elektro Variante soll wohl ganz cool sein: https://www.youtube.com/watch?v=XZFsxOo-eZ4

Ich find das Heck wirklich gut gelungen. Mit diesen "Stoßzähnen" kann ich mich nicht ganz anfreunden. Stört mich auch beim 508. Da bin ich dann eher beim konservativerem Corsa.

Preislich sehe ich das ganze aber Verglichen mit ID3 oder Seat El Born eher kritisch. Die Autos sind doch größentechnisch eher in der Golf Klasse angesiedelt, und starten preislich dennoch sehr ähnlich. Ich weiß nicht ob der 208 oder Corsa Elektro nicht etwas zu teuer sind.
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario