Sie sind nicht angemeldet.




1

Mittwoch, 22. Mai 2019, 14:26

Urlaub nach Italien

Schönen Mittag Leute,

wie es die Überschrift ja schon andeutet, geht es in diesem Beitrag um meine Italienreise. Dieser werde ich mir vier Freunden beschreiten. Wir haben uns schon sehr lang darauf vorbereitet, da wir selbst runter fahren wollen.
Eine Freundin von mir hat sogar den Wohnwagen von ihrem Vater gestellt bekommen. Mit dem und einem Auto werden wir dann runter Fahren. Habe mir aber schon den Beifahrersitz im Wohnwagen besetzt, um meinem Peugi die km :thumbsup: zu ersparen.
Eine Freundin von uns möchte aber noch mit ihrem Motorrad hinterher Fahren, was eigentlich viel zu umständlich wäre. Wollen es auf den Wohnwagen bringen, wissen aber nicht was wir dafür brauchen.. Kennt sich jemand damit aus?

2

Donnerstag, 23. Mai 2019, 10:28

Also weiß ja nicht was du für nen "Peugi" hast, aber wenn es tatsächlich ein 208 ist, wie es dieses Forum ja eigentlich impliziert, würde das eh eventuell eeeetwas schwierig gewesen mit dem Wohnwagen hinten dran :D. Jedenfalls feier ich, dass ihr mit dem Wohnwagen nach Italien heizt! Wollte ich mit meinen Freunden eigentlich auch schon total lange machen. Jedenfalls halte ich es für Quatsch, dass da eine Person alleine mit dem Motorrad hinterher fährt. Da gibt es doch viel bessere Möglichkeiten. Mein Cousin und seine Freundin sind auch mit dem Wohnwagen nach Italien und wollten aber noch ein Motorrad mitnehmen um dort mobiler zu sein in den kleinen italienischen Städtchen. Haben den dann einfach hinten drauf gepackt. Könnt euch ja hier mal informieren, ob das was für euch wäre: https://www.italiacamper24.de/produkte/h…nutzlast-150kg/. Wünsche euch viel Spaß bei eurem Urlaub!

3

Freitag, 24. Mai 2019, 08:27

Danke, also wenn ich das richtig gesehen, dann wird das irgendwie hinten einfach befestigt? Weil würde ungern Löcher oder sonstiges in den Wohnwagen reinsetzen. Ist ja nicht meines. Muss das natürlich dann mit dem Besitzer noch klären. Werde wohl dann deswegen auch das einfach von dem Profi machen lassen. Also der Einbau. Wenn der Service schon angeboten wird. Muss dann schauen, ob wir die Kosten teilen. Denke, er wird ja auch was davon haben. Man kann ja ein Rad anbringen, er ist leidenschaftlicher Biker. Aber Roller ist echt Pflicht. Was gibt es besseres als schnell morgens mit dem Roller zum Bäcker zu fahren. Man braucht da ja nicht immer einen Wagen.

4

Mittwoch, 29. Mai 2019, 21:57

Hallo. Hat das Wohnmobil eine Anhängerkupplung? Die von @xkeudel beschriebene Anbringungsart ist (zumindet beim verlinkten Modell) limitiert auf ein Motorradgewicht von 150kg. Da bist Du bei den meisten Motorrädern deutlich drüber, außer es ist eine 125er oder eine sehr leichte Enduro/Supermoto.
Ich würde mir einen Motorradanhänger mit 100km/h Zulassung holen (viel schneller fährt man mit Wohnmobil ja eh nicht) und das Mopped da drauf spannen.
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:
Peugeot 308 II SW GT '17 :)

5

Dienstag, 4. Juni 2019, 08:15

Also wir fahren auch regelmäßig mit dem Wohnwagen nach Italien und es gibt echt nichts besseres!

6

Mittwoch, 5. Juni 2019, 08:48

Lasst das Motorrad doch einfach zu Hause und leiht euch eines dort aus für die paar Fahrten.

7

Donnerstag, 13. Juni 2019, 13:18

Stell mir das mit dem Motorrad auch geil vor :D
aber ob sich das so lohnt? Vielleicht leiht ihr euch das unten wirklich aus

Ähnliche Themen