Sie sind nicht angemeldet.




1

Montag, 8. April 2019, 13:42

Neuer 208 mit Tageszulassung

Hallo zusammen,
wie der Titel es schon sagt, suche ich für meine Schwester ein neues Auto. Leider ist es nicht so einfach wie man es denken könnte. Sie hat viele Ansprüche doch wenig Geld. Daher muss das Auto Finanziert werde.
Sie möchte ein Auto welches nur eine Tageszulassung oder sehr wenige Kilometer hat, da sie sich keine unerwarteten Reparaturen oder Schwierigkeiten haben will. Außerdem sollte es auf jeden Fall ein Peugeot 208 Bj. mindestens 2013.
War dann mit ihr zusammen bei unserem Autohändler. Dieser hatte dann auch zwei stück die im Angebot waren.
Dies gefiel ihr dann aber von der Farbe oder der Ausstattung nicht.
Habt ihr vielleicht Ideen wo ich online Seriöse seiten finden könnte?
Gruß

2

Montag, 8. April 2019, 16:21

Wir haben über mobile.de einen 208 GT Line gefunden. Vorführfahrzeug mit 3000 km, sehr seriöser und freundlicher Händler. Er war zwar für uns ca. 250 km entfernt (Schwäbisch Hall), aber es hat sich gelohnt.
Fahrzeug online gesucht, an einem Samstag hingefahren zum Begutachten, Probefahren und Aushandeln. Bestellt, für den alten (207cc) Ankauf vereinbart.
2 Wochen später nochmal hin und Fahrzeuge ausgetauscht. Anmeldung haben wir selbst im Heimatort gemacht.
Hat alles perfekt geklappt, und meine Frau ist mega-glücklich mit ihrem neuen Löwenbaby.

Natürlich kann man Pech haben und an einen unseriösen Händler geraten, aber wenn man die Rezensionen anderer Käufer anschaut, hat man wenigstens einen Anhaltspunkt. Und wir dachten uns, wenn es nicht klappt, haben wir wenigstens einen schönen Ausflug in eine wunderschöne Stadt gemacht.

Ich drück Euch die Daumen, dass Ihr genauso einen geeigneten kleinen Löwen findet. :thumbup:
Peugeot 208 GT-Line PureTech 110PS
Peugeot 2008 Allure 1,6l BlueHDi 120 STOP & START

Sepp1106

Schüler

Beiträge: 99

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Rettungsassistent

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. April 2019, 16:42

Denke auch da bleibt nur die Suche über Portale wie mobile oder eben falls vorhanden Homepages der lokalen Händler selbst.
Im Endeffekt wenn man sicher sein will etc. führt nichts dran vorbei persönlich einen Besuch abzustatten um das Vehikel zu begutachten
und gleichzeitig den Händler kennen zu lernen und einzuschätzen.
208 GTi ( 200 THP Stage II ) '12 :love:

- H&R Federn + Distanzscheiben/
- GFB DV+
- LLK+
- K&N Pipercrossfilter
- Software powered by ClemensMotorsport

:thumbsup:

4

Dienstag, 9. April 2019, 08:45

In deiner Beschreibung erkenne ich meine Schwester auch wieder. Bei uns war es so, dass jedes Kind zum 18. Geburtstag ein eigenes Auto bekommen hat, da wir auf dem Dorf wohnen und man auch mit dem Bus kaum voran kommt. Ich wusste das wirklich zu schätzen und habe mich auch über ein gebrauchtes, etwas älteres Auto gefreut und habe einen Ford Fiesta in grün bekommen. Aber er hat mich von A nach B gebracht und das hat mir gereicht. Meine Schwester hatte da ganz andere Ansprüche und wollte unbedingt einen MINI oder ähnliches. Ich glaube sie hat sich auch viel von ihrem Umfeld beeinflussen lassen, denn sie hat einige Freundinnen mit reichen Eltern, die eben auch mal einen MINI springen lassen. Meine Eltern haben dann einen bestimmten Betrag gestellt und denn Rest musste sich meine Schwester selbst finanzieren.

5

Mittwoch, 10. April 2019, 12:09

Hallo zusammen,
meine Eltern sind genauso wählerisch. Egal welches Auto ich ihnen gezeigt habe, Neuwagen oder Gebrauchtwagen, VW oder Audi. Sie konnten sich einfach nicht entscheiden. Immer hatten sie etwas zu meckern. Aber ich hab es dann doch irgendwie geschafft sie von einem Wagen zu überzeugen. Und zwar habe ich ihnen von der Webseite www.instamotion.com ein paar Fahrzeuge gezeigt. Und sie haben sich dann die Ausstattungen angeschaut und haben sich dann (endlich) für eins entschieden. Wir haben dann auch noch eine Finanzierung ausgewählt und alles war schön. Ich kann dir nur empfehlen dir die Autos mit Tageszulassung mal anzusehen.
Grüße

6

Donnerstag, 11. April 2019, 08:36

Danke für die vielen Kommentare.
Ich selbst hatte als Schmerzgrenze zum Probefahren eigentlich 150 Kilometer gesteckt. Weil ich einfach zu oft das Gefühl hatte, man fährt hin, auf den Bildern sieht alles top aus und dann ist es nur Mist. War mit einem Freund erst wieder einen Gebrauchten anschauen. Seat Ibiza, Automatik, 150 PS, nicht sehr alt, guter Kilometerstand. Was war? Überall am ganzen Auto Kratzer und der ganze Unterboden verrostet. Der Wagen muss wohl Jahre einfach an einer Straße geparkt haben, wo die kleinen Kinder Kratzer reingemacht haben. Werde mal meiner Schwester einiges von dieser neuen Seite zeigen, die kannte ich bisher noch nicht. Danke.

7

Donnerstag, 11. April 2019, 10:01

150 Kilometer ist halt gar nichts. Ich meine, je nach Verkehrsanbindung brauchst man knapp über 1 Stunde. Dafür, dass man einen Wagen viel langfristiger hat und teils auch große Ersparnisse haben kann, wenn man es gescheit anstellt. Aber das so ein Wagen noch verkauft wird, also der Seat, das geht halt gar nicht. Ich meine, darf so ein verrosteter Wagen verkauft werden? Privat ist ja eine andere Sache. Aber ich nehme an, wir reden immer von gewerblichen Verkäufern, oder?
Deine Schwester sollte vielleicht auch ihre Erwartungen reduzieren. Manchmal lebt es sich auch mit einem fast perfekten Auto ganz gut.
Gruß

Ähnliche Themen