Sie sind nicht angemeldet.




BlauWeiß

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Pinzgau

Beruf: Firestarter

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 17. September 2015, 22:50

Hab zwar erst 1600km drauf, bin soweit vom fahrtechnischen trotz kleinem 3 zyl. mehr als zufrieden.

Probleme die ich bestätigen kann:
Hin und Wieder blenden die lackierten Amaturen
Zum Audiosystem äussere ich mich nicht, das wäre zu viel Negatives.
Ein Punkt aber dazu: bei "geringer" Außentemperatur (30 Grad aussen) regelte das System automatisch auf Flüsterläutstärke, normal kenne ich das nur vom Iphone
Für die Sitzwangen hätte man lieber einen stärkeren Schaumstoff bzw. mit PVC Schalen stabilisieren können, mit fehlt da doch der Seitenhalt in den Kurven (vielleicht bastel ich mir da selbst etwas aus PVC)

Heute bekam er ein paar Schichten Wax und siehe da, jetzt bereits einige Steinschläge.
Ein paar Lackschichten mehr hätten nicht geschadet.

Aber sonst soweit alles Top, das Lenkrad macht auch ordentlich Spaß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

22

Freitag, 18. September 2015, 11:32

Ich würde meinen GTi jederzeit wieder kaufen. Ganz einfach ein schönes, individuelles, praktisches und gleichzeitig sportliches Auto, was auch noch völlig langstreckentauglich ist. Und was mir speziell am GTi besonders gut gefällt: Er bleibt dabei dezent und elegant.

Bisher hatte ich keinerlei Defekte oder Probleme, mal abgesehen von der Rückrufaktion.
Nach ca. 30.000 km trotz einiger Probleme (Keilriemen gerissen, Batterie defekt) zufrieden. Kleines Fahrzeug mit viel Platz im Innenraum (vorn), sehr sparsam im Verbrauch, ökologisch vertretbar.

Absolut negativ: Das Media-System ist von der Software gesehen noch nicht mal eine Beta Version und teilweise ohne Funktion, trotz der dilettantisch zu handhabenden Updates, Hardware (Lautsprecher usw.) für den Mülleimer.

Hohe Wartungskosten.

sehe ich auch so... es taugt zum Radiohören..... jedoch kreide ich das dem Kleinen nicht an.. da es seinem günstigen Einstiegspreis mehr als entspricht. Gewünscht hätte ich mir, eine höhere Komponentenqualität, dafür weniger Ausstattung (einfaches RDS CD Radio mit USB Schnittstelle, gütem Empfang und 4 mittelklassigen Lautsprechern) ... und das ganze Displayzeugs und Conectivity-Gedöns als extra, aufpreispflichtiges Paket....und dann mit richtiger Funktion...
Peugeot 208 1.6 Blue HDi Allure 100 PS

23

Freitag, 18. September 2015, 11:37

Ich würde meinen GTi jederzeit wieder kaufen. Ganz einfach ein schönes, individuelles, praktisches und gleichzeitig sportliches Auto, was auch noch völlig langstreckentauglich ist. Und was mir speziell am GTi besonders gut gefällt: Er bleibt dabei dezent und elegant.

Bisher hatte ich keinerlei Defekte oder Probleme, mal abgesehen von der Rückrufaktion.
morgen Don
Ich habe ja zwar keinen GTI sondern den HDI..stelle mir bei meinem so die Gedanken ob "langstreckentauglich"....ja,falls der Keilriemenspanner nicht dauernd ausfällt :D :rolleyes: ansonsten besser sich immer in Werkstattnähe aufhalten! ^^
Peugeot 208 1.6 Blue HDi Allure 100 PS

24

Freitag, 18. September 2015, 13:19

@john53

Wenn meinst du mit Langstreckentauglich und Kettenspanner? Den HDI? Der hat Zahnriemen und unser HDI wird auch auf Langstrecke gefahren.....Lingen - Paris- Lingen kein Problem. Nächstes Jahr ist geplant Lingen - Schwarzwald (Schwarzwaldklinik :D) - Sochaux Peugeotmuseum - Nizza, ein paar Tage Urlaub und zurück nach Lingen.

Zum Thema selbst, wir sind auch sehr zufrieden mit dem 208. Er läuft gut, hat genug Platz ist sparsam und günstig im Unterhalt. Insgesamt bekommt man bei Peugeot ein gutes Preis Leistungsverhältnis.
Defekte gab es bis jetzt noch nicht und der FAP Filter scheint die vielen Kurzstrecken auch gut zu verkraften. Ich würde mir wieder einen hohlen, der BlueHDI 100 ist noch ein ticken sparsamer als unser eHDI 92 aber ich Liebäugle auch mit dem 308 BlueHDI 150.
Peugeot 208 eHDI 92 PS Allure in Perla Nera Schwarz, hintere Scheiben dunkler getönt, PDC, LED Packet und Navi 8)

Peugeot 406 SV 2,0 16V in Grau, Automatik, Schiebedach, Tempomat, Regensensor, Klimatronic, Sitzheizung und Lederausstattung :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

mur1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 170

Wohnort: Schönefeld bei Berlin

Beruf: Macht sogar Spaß :-).

  • Nachricht senden

25

Freitag, 18. September 2015, 14:25

Also, ich bin mit dem JBL Sound total zufrieden. Da kann ich nicht meckern :-).
Seit dem 13.06.15 -> 208 1.2 PureTech 82 Allure in Schneeweiß :-D mit Panoramo Dach, Navi, JBL Sound, Park Assistent, elektr. Einklappbare Außenspiegel, und Armlehne

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

26

Freitag, 18. September 2015, 14:43

Ich würde meinen GTi jederzeit wieder kaufen. Ganz einfach ein schönes, individuelles, praktisches und gleichzeitig sportliches Auto, was auch noch völlig langstreckentauglich ist. Und was mir speziell am GTi besonders gut gefällt: Er bleibt dabei dezent und elegant.

Bisher hatte ich keinerlei Defekte oder Probleme, mal abgesehen von der Rückrufaktion.
morgen Don
Ich habe ja zwar keinen GTI sondern den HDI..stelle mir bei meinem so die Gedanken ob "langstreckentauglich"....ja,falls der Keilriemenspanner nicht dauernd ausfällt :D :rolleyes: ansonsten besser sich immer in Werkstattnähe aufhalten! ^^
hallo peugeotforever, meinte ich doch..den Keil(Zahn)riemenspanner,dieser ist mir jetzt nämlich schon (heute morgen) zum zweiten
Mal ausgefallen!! Nächste Woche soll ein neues Teil montiert werden (ist bestellt) Also ich würde mich im Moment nicht trauen ne
weite Strecke zu fahren :S hoffendlich wird das dann besser! Gruss
Peugeot 208 1.6 Blue HDi Allure 100 PS

Werbung

unregistriert

Werbung


27

Freitag, 18. September 2015, 15:09

Der GTi hat eine Steuerkette. Ich fahre mein Auto überwiegend auf der Langstrecke (>300km), und das geht super. Natürlich fährt er sich konzeptbedingt etwas hibbelig bei über 180km/h und es gibt auch leisere Fahrzeuge, aber daran gewöhnt man sich. Ich bin die gleiche Strecke vorher mit meinem 205 Cabrio gefahren (und neulich auch wieder mal nach fast 2 Jahren) und daher ganz anderes gewöhnt. Ich sag nur 4600U/min bei 130km/h im letzten Gang. Da ich Peugeot Fan bin, mir der 205 GTi klasse gefällt aber als Alltags- und Langstreckenauto ungeeignet ist, wurde es der 208 GTi. :thumbsup:
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

28

Freitag, 18. September 2015, 16:37

Öl bei der Lieferung dazu bekommen..

Ich bekam bei der Lieferung eine Flasche Motoröl dazu...heisst das das man dauernd Öl nachfüllen muss ^^ :D
Peugeot 208 1.6 Blue HDi Allure 100 PS

29

Freitag, 18. September 2015, 19:00

Ich bekam bei der Lieferung eine Flasche Motoröl dazu...heisst das das man dauernd Öl nachfüllen muss ^^ :D
Habe seit über 20 Jahren noch in kein Auto je einen Tropfen Öl einfüllen müssen; natürlich auch bei meinem Kleinen noch nicht.
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

peugeotforever

30

Freitag, 18. September 2015, 21:59

Due thp Motoren genehmigen sich hin und wieder nen Liter. Aber eher selten.
Bisherige Autos:
Peugeot 206 / 75 PS / ab 1998
Peugeot 207 Platinum / 150 PS / ab 05.2008
Peugeot 208 Allure / 156 PS / ab 03.2013

Aktuelles Auto: _
Opel Astra K Dynamic / 150 PS / ab 07.2017

mfg Mario

Beiträge: 1 090

Wohnort: Traunstein

Beruf: E-Techniker

  • Nachricht senden

31

Samstag, 19. September 2015, 08:27

wird wohl auch sehr stark vom Drehzahlprofil des Benutzers abhängen.... vermutlich fährt unser Haifisch in konservativen Drehzahlbereichen...da ist weniger Blowby und der Turbo arbeitet weniger stark..
Grüsse, Mike
Gesendet von meinem XT8088, 5 1/4 FDD DD und HGA
-----------------
208 perla nera, von außen verstellbarer Innenspiegel, Scheibenwaschanlage, Drehzahlmesser, servounterstützte Lenkung, Stereoradioempfänger mit Boxen..

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch

32

Samstag, 19. September 2015, 12:56

Ich bekam bei der Lieferung eine Flasche Motoröl dazu...heisst das das man dauernd Öl nachfüllen muss ^^ :D
Habe seit über 20 Jahren noch in kein Auto je einen Tropfen Öl einfüllen müssen; natürlich auch bei meinem Kleinen noch nicht.

Öl nachfüllen in meinen Autos hatte ich bis jetzt auch noch nicht.
Peugeot 208 eHDI 92 PS Allure in Perla Nera Schwarz, hintere Scheiben dunkler getönt, PDC, LED Packet und Navi 8)

Peugeot 406 SV 2,0 16V in Grau, Automatik, Schiebedach, Tempomat, Regensensor, Klimatronic, Sitzheizung und Lederausstattung :love:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

33

Samstag, 19. September 2015, 22:04

Meiner wollte unmittelbar vor der Jahresinspektion noch Öl, da kam eine Meldung im Display.
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

Beiträge: 1 019

Wohnort: 70***

Beruf: Werkfeuerwehrmann

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 22. September 2015, 14:04

Tach,

wir sind soweit mit unserem kleinen Zufreiden. Was ist das ist das Klappern der Dach "Jalousie" was nervt und das Poltern vom Kofferraumdeckel,
wobei wir da eher das Gegühl haben das kommt vom Spoiler.

Im Gesamten kann man sagen er ist vorne ruhiger als hinten von den "klapper" geräuschen wenn man das so sagen kann.


Was uns auch auffällt. Im Stadtverkehr ist das "klappern" da, aber sobald man auf Bundes/Landstraßen oder Autobahnen ist. Ist alles total ruhig ?(

So könnte es auch immer sein in der Stadt
Stolzer Besitzer von:

- 508 SW GT 205; Guranja braun; Leder Paket braun; Multimedia Paket; elektr. Heckdeckel; Alarmanlage; 4 Zonen Klima (war einmal)
- jetzt wird gewartet bis der 308 SW GT 180 bestellt wird

- 208 Allure 1.6 HDI FAP 115; Perla Nera schwarz; Leder Paket schwarz; Sound System JBL; Panorama Dach; Navi; getönte Scheiben; 17" Alus; Dachspoiler

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

john53

35

Dienstag, 22. September 2015, 16:17

hallo zusammen,


bin eben aus der Werkstatt zurück,der Keilriemenspanner wurde ersetzt,hoffe das nun Ruhe ist! :whistling:
hatte auch ein Ersatzauto bekommen,alles ok!
Sonst klappert (noch) nichts bei meinem..
vielen Dank für die interessanten Antworten,John
Peugeot 208 1.6 Blue HDi Allure 100 PS

Werbung

unregistriert

Werbung


36

Donnerstag, 19. Juli 2018, 00:53

Ich bin bisher super zufrieden. Nach 120000km, waren nur Kleinigkeiten fällig. Bisher habe ich zwei Scheinwerferbirnchen und Bremsscheiben und Beläge vorne erneuert. Die Auspuffhalterung wurde gemacht, da Sie weggerostet war. Der Ladedrucksensor wurde getauscht. Und sonst, fährt das gute Stück einfach.
Die Lackqualität ist leider wirklich nicht die Beste. Ansonsten kann ich mich nicht beschweren. Die Sitze sind auch auf langen Strecken bequem.
208 1.4 HDI FAP Active, Handschaltung, Belle Ile Bleue



37

Dienstag, 9. Oktober 2018, 06:53

Zufrieden nicht so richtig...

Wobei in Anbetracht vieler Kleinigkeiten , doch kein richtiger Spaß aufkommt.

ZU Hoher Ölverbrauch, Polterntes Fahrwerk, Schwache Verarbeitung.... ( Bei 20TSD. KM Gewechselt wurden Bremsbacken vorne, Scheiben vorne, Beläge vorne, Stoßdämpfer, Domlager, Querlenker, Radlager, Zündkerzen , Gaspedalsensor, und Heckklappenschloss.)

So viele Mängel hatte ich bei Keinem anderen Auto.

Domlager sind jetzt ca. 3000KM drin und ich denke nächste Woche kann er Sie wieder wechseln. ( Ich wohne aufem Land hier gibt es ein Paar Kleine Schlaglöcher, die dieses Auto einfach nicht wegstecken kann.)

Fährst du mit einem 208 durch kurze Schlaglöcher hört es sich so an, als würde der Stoßdämpfer direkt durch den Unterboden in die Umlaufbahn Schießen.



Bremsen sind ebenfalls so ziemlich der Größte Mist den ich je in einem Auto hatte, Bremsen Quietschen so extrem das es sich anhört als ob ein D-ZUG angerauscht käme.

Kanten Brechen, Tausch der Bremsen ect. alles sinnlos. Erst mit meinen ATE Ceramik Belägen war dann Ruhe..



Ansonsten Fahrfeeling ect ist OK.

Sitze haben viel zu wenig Seitenhalt für lange strecken, etwas mächtigere Personen finden keine gute Sitzposition.

Das Lenkrad ist so ziemlich das Beste an dem Flitzer.



Touchscreen ist auch nicht das wahre, vor allem nicht im Winter wo er öfters nicht reagiert.



Und einige Lackschichten mehr hätten auch dazu beigetragen das mein Auto nicht nach 20TSD Kilometern und kaum bis wenig Autobahn aussieht als hätte ich das Fahrzeug in einem Kieswerk bewegt.

Qualität der Freisprecheinrichtung ist wiederum überragend gut für diese Preisklasse der Kleinwagen.



Alles in allem würde ich Ihn nicht mehr Kaufen und fahre jetzt noch 2 Jahre damit rum und dann kommt der 3008 GT LIne!



LG :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »xfactorvk« (10. Oktober 2018, 06:52)


38

Dienstag, 9. Oktober 2018, 15:54

Ich war sehr zufrieden mit meinem Kleinen, hatte noch nie ein Auto, das weniger Geld in Anspruch genommen hat. Das Auto war nie außerplanmäßig in der Werkstatt, Inspektionen waren übersichtlich, einzig die Bremsen hätte von Beginn an hochwertiger sein können, haben dann aber doch über 80.000km gehalten. Das geht gerade so bei meinen Ansprüchen.
Die Verarbeitung war weitgehend gut, bis zum Schluß hat die Kiste nicht geklappert oder geknarzt.
Die Sitze waren okay...hätten natürlich viel besser sein können.
Radkästen hätten gedämmt sein können.
Touchscreen und Navi, naja, für den Preiswert war alles gut und hat mich immer dahin gebracht wohin ich wollte und das für den Preis in ganz Westeuropa!!!
Beschleunigung war gut, wenn auch nicht im Ansatz so kräftig wie die jetzt in meinem E-Auto.
Der Verbrauch war top! Mein Kollege hat das Fahrzeug ja gekauft und ist schlicht begeistert. Sein anderes Familienauto ist ein 3er BMW mit 190 DieselPS.
Ich bin jedenfalls für mein Vorgängerauto entschädigt worden, der gefühlte 1000 Defekte hatte (Astra).
Zum Glück werden solche Motordefekte jetzt eh kein Thema mehr sein. An meinem jetzigen Auto ist ja kaum was dran was da kaputt gehen sollte :D


Ich war sehr begeistert von dem Autochen und er hat immer das gemacht was er sollte: Fahren. Und dabei hatte ich große Freude an dem kleinen Lenkrad.
Dennoch würde ich ihn nicht wieder kaufen, weil ich ganz ehrlich nie wieder eine anfällige, laute, vibrierende Energievernichtungsmaschine namens Verbrennungsmotor fahren möchte.
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

Beiträge: 624

Wohnort: 07937 Thüringen

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 9. Oktober 2018, 17:08

Um es vorweg zu sagen: Ich bin zufrieden mit dem 208. Mei Erster von 2012 wurde bei 52 Tkm gegen einen Neuen "getauscht". Und auch mit dem jetzigen 3-Zylinder alles gut.
Der Nächste wird wahrscheinlich mein erstes Automatikauto. Schade das es keine 3-Türer mehr gibt. Ansonsten Daumen hoch auch für die vielen Mitleser , die keine gravierenden Mängel haben !
208 Allure PureTech 110 Stop & Start 3-Türer EZ 4/16, 2-Zonen Ke, Navi, Schwarz wie die Nacht

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Haifisch

Ähnliche Themen