Sie sind nicht angemeldet.




1

Samstag, 18. August 2018, 15:22

Antriebswelle rechts Aus- und Einbau

Hallo liebes Forum. Mein GTi treibt mich zur Verzweiflung. Ich habe schon ein paar Antriebswellen an anderen Autos getauscht, beim GTi geht das scheinbar nicht so einfach.
Wenn ich die Schraube zwischen Querlenker und Achsschenkel löse, bleibt mein Querlenkerzapfen bombenfest im Achsschenkel, da hilft kein Hebel und nichts. Gibt es hier noch eine versteckte Sicherung? Ich habe dann die Verbindung zwischen Achsschenkel und Federbein gelöst, aber dieser Weg scheint mir nciht der richtige zu sein, da ich den Achsschenkel immer so weit runterspreizen muss dass die innere Achsmenschette runtergezogen wird und die Antriebswelle somit auseinander fällt.

Bitte Hilfe! ?( :cursing: :wacko:
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:

2

Samstag, 18. August 2018, 17:24

Rechts hast wenn ich mich nicht irre ne verschraubung anner drehmomentstütze zusätzlich musstn querlenker unten lösen damit du denn rauskriegst getriebeöl natürlich raus vorher

Falkenauge

Fortgeschrittener

Beiträge: 580

Wohnort: Bereifter Mörder

  • Nachricht senden

3

Samstag, 18. August 2018, 18:01

vielleicht hilft das hier.
»Falkenauge« hat folgende Datei angehängt:
Aktuelles Auto:Peugeot 208 GTI BPS VOLL
Altes Auto:Peugeot 107 UrbanMove, Peugeot 208 1,4 VTi Allure . Un LT: 30.10.2012 Abgeholt:26.10.2012
Verkaufe:Winterreifen 1,4VTi208Sommerreifen VWTouran.

4

Samstag, 18. August 2018, 19:54

Herzlichen Dank Falkenauge! Da habe ich es also doch falsch rum gemacht als ich den Querlenker unangetastet beließ und statt dessen den Achsschenkel vom Federbein löste. Der Querlenker sitzt bei mir bombenfest im Achsschenkel. Ja, ich habe die Schraube nicht nur gelöst sondern auch entnommen. Aber auch mit Hebel tut sich da gar nichts...

Das nächste Problem betrifft die innere Achsmanschette. Ich habe das Originalersatzteil. Die äußere Metallklemme passt kaum auf den Tripod selbst drauf, ich habe keine Ahnung wie die auch noch auf den Gummi der Achsmanschette drauf soll, da kann was nicht stimmen. Ich habe dann so eine UNiversalschelle aus dem Autofahchhandel mitgenommen, aber die hält nicht ordentlich.
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:

Falkenauge

Fortgeschrittener

Beiträge: 580

Wohnort: Bereifter Mörder

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. August 2018, 20:56

wieso fragst du nur in kleinen schritten und nicht direkt komplett, Peugeot hat auch dafür eine Lösung. :D
»Falkenauge« hat folgende Datei angehängt:
Aktuelles Auto:Peugeot 208 GTI BPS VOLL
Altes Auto:Peugeot 107 UrbanMove, Peugeot 208 1,4 VTi Allure . Un LT: 30.10.2012 Abgeholt:26.10.2012
Verkaufe:Winterreifen 1,4VTi208Sommerreifen VWTouran.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

alex6570, Don

6

Mittwoch, 22. August 2018, 18:34

Sooo, sie ist wieder drin. Ich habe es aber anders als in der Anleitung gemacht da das Traggelenk weiterhin bombig im Achsschenkel steckte. Es klappte auch mit Lösen des Achsschenkels vom Federbein, wenngleich die Variante technisch nicht so "schön" abläuft weil die Antriebswelle dabei gestreckt und gleichzeitig maximal in den Gelenken gebeugt wird. Leider haben wir bei der Montage der Achsmanschette gemerkt dass auch das Ersatzteil von außen beginnend schon einen 4mm Einriss hat, der aber nicht über die Schelle hinausgeht. Hoffentlich hält es...bis zum Wechsel auf WInterreifen werde ich das einfach nicht mehr kontrollieren... :P

Vielen Dank, Falkenauge!!!
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Falkenauge