Sie sind nicht angemeldet.




1

Mittwoch, 14. März 2018, 07:50

Fehler P1338 - Welche Ursache?

Hallo Leute!

Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Bei meinem 68Vti gibt es folgendes Problem:

Im September letzten Jahres gingen bei mir kurz nach der Abfahrt plötzlich die Motorwarnleuchten an. Der Motor
lief unrund, Lüfter auf vollen Touren. Adac liest Fehlerspeicher aus: P1338. Danach lief er direkt wieder normal.
In der Werkstatt konnte nichts festgestellt werden.

Einen Monat später das gleiche Spiel. Kurz nach der Abfahrt im kalten Zustand gleicher Fehler, gleiche Symptome.
Diesmal zur Werkstatt geschleppt. Tipp auf Zündspule Zylinder 2. Wurde getauscht.

Nun, 4 Monate später. Kurz nach der Abfahrt..ihr kennt das Spiel. Der Wagen steht jetzt hier.

Bevor ich wieder in die Werkstatt gehe...Mir wurde beim ersten Mal ja schon gesagt, dass sie nichts finden können.

Ich habe nun schon fast 250 Euro erfolglos investiert.

Habt ihr eine Idee, woran es liegen könnte? Und wie seht ihr die Chancen auf Kulanz von Peugeot? Er hat 50.000km drauf.
Ich bin langsam wirklich frustriert, insbesondere, da er immer auf dem Weg zu wichtigen Terminen
liegen bleibt. :/

Danke schonmal!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »208Power« (14. März 2018, 08:38)


2

Mittwoch, 14. März 2018, 09:53

Moin Moin, felher p1337, 1338 und 1339 sind zündaussetzer, wann wurden die zündkerzen gemacht? Tausche mal die spule von zylinder 2 und 3 oder 2 und 1 und guck ob der fehler mitwandert.
Wenn se mitwandert isses die zündspule ä. Altbekanntes problem bei Bug.

3

Mittwoch, 14. März 2018, 23:16

Dito: Zündspulen tauschen und kontrollieren, ob der Fehler mitwandert. Würde ich genauso machen. Die Zündkerzen kann man freilich auch mal austauschen. Die sind es aber fast nie.
Peugeot 205 Roland Garros Cabriolet '92 :love:
Peugeot 208 XY '13 :D
Peugeot 208 GTi '13 :thumbup:

4

Donnerstag, 15. März 2018, 06:50

Die Werkstatt tauscht jetzt die Zündspule erneut, auf das Teil ist ja noch Gewährleistung, da es bereits im Oktober getauscht wurde.
Ich halte es allerdings für sehr unwahrscheinlich, dass die neue Spule ebenso defekt sein soll.. Kerzen werden auch getauscht, obwohl
die noch gut aussahen und im Juni letzten Jahres gewechselt wurden.

Ansonsten ist die Werkstatt ratlos, was es sein könne. Es käme nur ein Fehler am Steuergerät oder ein mechanisches Problem im Inneren
des Motors in Betracht und da werde allein die Untersuchung teuer, sagte man mir.

Jetzt bin ich ernsthaft am überlegen, den Wagen (natürlich unter Offenlegung des Problems) zu verkaufen.

Benekant

Schüler

Beiträge: 112

Wohnort: Sindelfingen

Beruf: KFZ-Mechatroniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. März 2018, 14:23

Falls dir jemand in der Werkstatt ein Steuergerät verkaufen will, Wechsel diese lieber davor. Steuergerät sind das letzte was kaputt gehen. Die sind zugesichert, da müsstest du die öffnen und Wasser reinmachen. Es wird wahrscheinlich ein Sensor defekt bzw. Falsche Werte geben. Ein Lüfter der auf volle Leistung, heißt eigentlich Notlaufprogramm. Eigentlich müsste die Werkstatt ein Heft haben und aus den dargestellten Symptomen den Fehler finden. Da der Motor unrund lief, könnten verschiedene Sensoren defekt bzw. Fehler sein. Nockenwelle, Kurbelwelle oder was in Zündung bzw Kraftstoffanlage im Bereich vom Motorraum. Mechanischen Fehler schließe ich aus

6

Freitag, 16. März 2018, 09:20

Danke schonmal für die Antworten!

Hat sonst noch jemand Erfahrung?

Andef1996

unregistriert

7

Mittwoch, 15. August 2018, 09:01

Hi

Wenn ich Informationen hätte, würde ich Sie wissen lassen.

Subjecome

unregistriert

8

Mittwoch, 15. August 2018, 14:46

Danke für Ihre Antworten. Es hilft mir auch