Sie sind nicht angemeldet.




1

Freitag, 6. Mai 2016, 19:18

Standheizung im 1,2l Pure Tech ?

Das einzige, was ich in meinem neu erworbenen 208 nachrüsten möchte, ist eine Standheizung. Auf der Webasto-Homepage ist diese auch mit meinem Motor kombinierbar.
Zur Sicherheit habe ich dann noch bei einem Peugeot-Autohaus nachgefragt, ob es da Probleme gibt wegen der Garantie.
Ergebnis, es sind nur Diesel-Motoren im 208 für eine Standheizung freigegeben. Das ist jetzt aber blöd gelaufen. :(
Hat trotzdem bereits jemand mit diesem Motor eine Standheizung nachgerüstet und kann über Erfahrungen berichten?
Ich habe das Forum bereits durchsucht und keinen gefunden, der diese Kombination hat (Habe aber nicht alle Beiträge durchforstet).

2

Freitag, 6. Mai 2016, 20:30

ein gescheiter Standheizungsmensch baut Dir die auch in den Benziner... da seh ich keine Probleme, die Garantie bleibt da auch außen vor
GTI und GTi 8)

3

Freitag, 6. Mai 2016, 20:32

Hatte ich auch mal drüber nachgedacht.. Geht aber im Winter ja gut auf die Batterie. Ich bin noch nicht ganz schlau draus geworden, wieviele Kilometer man fahren muss, um die Batterie dann wieder aufzuladen. Sonst ist die irgendwann einfach mal leer, wenns draußen richtig kalt ist und man heimfahren will..

EDIT: Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen so einem Vorwärmsystem und einer Standheizung. Die Kosten sind ja schließlich erheblich geringer?
http://www.automobil-tuningcenter.de/waeco_vorwaerm_2.htm

4

Freitag, 6. Mai 2016, 20:33

für die aktuellste Generation musst Du etwa 15km (Min !?) fahren um (galub ich) die halbe Stunde Heizzeit wieder rein zu haben
GTI und GTi 8)

Funkybaer

Schüler

Beiträge: 157

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Mai 2016, 20:34

es sind nur Diesel-Motoren im 208 für eine Standheizung freigegeben.

Das kann so nicht stimmen. Ich habe ein Benziner und eine Webasto verbaut.
Die hatte ich schon in meinem vorherigen PUG 1007 und habe sie mir in den 208er umsetzen lassen.

Gruß Funkybaer

EDIT: Mir wurde damals gesagt, als Faustformel: Heizzeit = Fahrzeit
Ich hatte noch nie, auch nicht im 1007er, Probleme mit der Batterie wegen der Standheizung.
Ich habe sie wenn nötig immer 20-30 Minuten laufen. Meine Fahrzeit zur Arbeitsstelle sind so etwa 30-40 Minuten.
Da hat das bisher immer geklappt.
Ausstattung und Verbrauch, hier klicken --->

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Funkybaer« (6. Mai 2016, 20:41)


6

Freitag, 6. Mai 2016, 21:55

Na ja, was soll ich sagen. die Frau am Telefon hat mich extra zurückgerufen, weil sie erst in einer Liste nachschauen musste und da stehen nur Diesel-Motoren drin für den 208. Ich werde da wohl noch mal ein anderes Autohaus kontaktieren. Von Peugeot Deutschland (Online-Chat) kam auch nichts Genaues raus, ich sollte das beim Händler vor Ort abklären. Das mit Kurzstrecken hat sich relativiert, da es neue Systeme gibt, die auch für Kurzstrecken geeignet sind, bei Webasto lautet es Individual Quick und verkürzt die Aufwärmzeit um ca. 50% und es lassen sich anscheinend auch bereits verbaute Standheizungen damit nachrüsten. Vorwärmsysteme kommen für mich nicht in Frage, da ich im Hof parke und da ist keine Steckdose vorhanden. Ein Kabel aus dem 2.Stock durch das Fenster zum Auto zu legen, kommt da aus diversen Gründen :D nicht in Frage.

7

Samstag, 7. Mai 2016, 13:18

Hatte in meinem ersten Astra eine Standheizung verbaut. Ist einfach nur geil sowas. Allerdings im letzten Winter hätte man es nicht so richtig gebraucht :D

Bin damals noch nicht so weit gefahren, um auf die Arbeit zu kommen. Standheizung lief im Winter ca. 4x die Woche für 20min. Habe ca. 15-20 min auf die Arbeit gebraucht. Erste Batterie hat über 7 Jahre und die zweite über 6 Jahre gehalten, dann kam das Auto weg. Hatte nie Startschwierigkeiten, leere Batterie oder ähnliches.

Eine Kollegin hat eine Standheizung in ihrem Mazda 6 und braucht jedes Jahr eine neue Batterie, obwohl sie Autobahn und Stadtverkehr mit 30-45min täglich einfach hat. Bei ihr startet dann das Auto auch morgens nicht.

Mein Vater hat auch eine, fährt nur Kurzstrecken und hatte wiederum nie Probleme. Zweite Batterie kam auf Verdacht rein nach 6 Jahren.
Aktuelles Auto seit 07. September 2018: Hyundai Ioniq Elektro Style mit 23.000 km gefahren.
Altes Auto: 208 115PS DIesel (nie wieder ein Verbrenner!)

8

Samstag, 7. Mai 2016, 14:11

Also solche Qualität kann sich heutzutage kein Autohersteller mehr leisten. Außerdem musst du an die Werkstätten denken ;)
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

Werbung

unregistriert

Werbung


9

Samstag, 7. Mai 2016, 15:06

@Haifisch
Die Standheizung soll ja auch nicht nur im Winter wärmen, sondern auch im Sommer lüften, damit man beim Einsteigen keinen Hitzschlag bekommt und die Klimaanlage nicht gleich Höchstleistungen vollbringen muss, Der Wagen ist ein Pendlerfahrzeug und steht dann schon mal 8-10 Stunden draußen rum(großer Parkplatz, kein Sonnenschutz). Ich habe keinen Fensterplatz und kriege es nicht unbedingt mit, wenn es draußen regnet, es sei denn es ist so heftig, dass es auf dem Dach laut aufschlägt. Daher ist Fenster auflassen auch keine gute Option für mich und Hitzegewitter werden jetzt nicht unbedingt weniger werden.Außerdem kann man mit der FB leider nicht die Fenster hoch-/runterfahren.Ich müsste dann durch den Regen zum Auto, um die Fenster zu schließen.

10

Samstag, 7. Mai 2016, 15:08

Herrje wie wärs mit Lüften von Hand vor dem Einsteigen. :sleeping:

Naja, wenn es endlich selbstfahrende Autos gibt, haben wir das Problem nicht mehr: Wird regen angesagt, suchen sie sich rasch eine Brücke zum Parken :D Und wenn die Sonnekommt - zack! Paren sie im Schatten (wenn man keine (Tief)Garage hat) :D
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

11

Samstag, 7. Mai 2016, 15:12

Na klar, mache ich auch. Aber mit Standheizung entfällt das und ich brauche die Klimaanlage nicht auf volle Pulle laufen lassen. Beim 82PS geht dann auch weniger Leistung verloren.

Funkybaer

Schüler

Beiträge: 157

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Arbeiter

  • Nachricht senden

12

Samstag, 7. Mai 2016, 15:36

Auch dazu kann ich etwas sagen. Kurz, vergiss diese Funktion.
Die Webasto hat ja die Funktion "Standlüften". Das heist, es wird nur der Lüfter für den Innenraum eingeschaltet ohne das Heizelement.
Aber, die Standheizung bzw. die Elektronik die den Lüfter steuert ist so programmiert das der Lüfter mit relativ geringer Drehzahl läuft.
Einfach, um die Batterie zu schonen. Ganz am Anfang im 1007er hatte mich das auch gestört.
Ich bin dann noch einmal zum Bosch Dienst der die Standheizung eingebaut hatte und habe mich erkundigt ob man das umprogrammieren kann.
Sie haben die Drehzahl dann ein klein wenig erhöht aber auch gesagt, mehr würden sie nicht empfehlen wegen Belastung der Batterie.
So, und wenn jetzt das Auto 8-10 Stunden in der prallen Sonne steht nützt dir das leichte Lüftchen was 20-30 Minuten rein weht absolut nichts.
Mein Auto steht auf Arbeit auch den ganzen Tag komplett in der Sonne. Ich habe die Standlüften Funktion am Anfang auch getestet.
Du bekommst schneller frische Luft rein wenn Du den Motor startest und die Lüftung per Hand auf "volle Pulle" drehst.
Ich nutze diese Funktion gar nicht mehr.

Gruß Funkybaer
Ausstattung und Verbrauch, hier klicken --->

13

Samstag, 7. Mai 2016, 16:12

30 Sekunden 2 Türen auf hat bisher auch immer geholfen. :rolleyes:
21.02.2015 bis 02.12.2016: Peugeot 208 GTi 30th Edition, No. 277
Seit 06.12.2016 mein Endorphinspender: BMW M140i Xdrive 5-Türer (01.03.19: 43.200 Km)

14

Samstag, 7. Mai 2016, 18:12

Ok, danke für die Info. Da hatte ich mir in der Tat mehr von versprochen. Aber dafür ist so ein Forum ja gut, um an Informationen bzw. Erfahrungswerte anderer zu gelangen. ;)
Aber könnte man da in Zukunft nicht mal über eine Erweiterung mit Powerpacks nachdenken? Die Belüftungsfunktion über diese Powerpacks laufen lassen und wenn die leer sind,nimmt man sie heraus und lädt sie zu Hause wieder auf.

15

Samstag, 7. Mai 2016, 19:09

Na klar, mache ich auch. Aber mit Standheizung entfällt das und ich brauche die Klimaanlage nicht auf volle Pulle laufen lassen. Beim 82PS geht dann auch weniger Leistung verloren.


Also ich hab bisher bei aktiviertem AC keinen wirklichen Leistungsverlust gespürt auf der Autobahn.. Und ich hab auch nur 82 PS.

30 Sekunden 2 Türen auf hat bisher auch immer geholfen. :rolleyes:


Jep. Ich reise auch erst mal Fenster und Türen auf und lüfte durch. Dann erst Klimaanlage an.