Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.




Dienstag, 25. Juni 2019, 22:12

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Die 300.000 neuen Ladepunkte, der 710 PS Elektro-5er oder der neue e-208 klingen nicht soooo übel. Der neue 1er tut es definitiv - kotz! Da muss ich meinen jetzigen umso mehr pflegen. Ich denke, da lohnt sich das Pflegen & noch etwas warten :-)

Montag, 24. Juni 2019, 21:26

Forenbeitrag von: »Voltago«

Neuer Peugeot 208 (2019)

Zitat von »Haifisch« Unter 30.000€ für die E-Variante! Das wird der neue meiner Frau! Ja bei denen, die schon laden können, geht es nun fix mit den Stückzahlen

Sonntag, 23. Juni 2019, 22:59

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Wow 4 Reicht ja locker für 10.000 neue Elektroautos

Dienstag, 18. Juni 2019, 18:46

Forenbeitrag von: »Voltago«

Elektrische Scooter

Der e-Roller muss auch eine Zulassung haben, also vom Hersteller beim KBA beantragt. Das hat derzeit noch keiner, das geht gerade erst los. Da muss man vorher beim Händler nachfragen - damit man keinen illegalen Schrott fährt und im Versicherungsfall blöd aussieht. Wobei die Versicherung ja die Zulassung ja eh verlangen wird. Bin mal gespannt ob die auch brav auf der Straße fahren (ohne Helm haha!) und alles Blockieren. Oder ob die doch die Gehwege verpesten und dann "e-Rollerfahrer vom Roller t...

Sonntag, 9. Juni 2019, 09:28

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Das gilt natürlich nicht für alle. Mein Stromanbieter hat z.B. auf 100% Ökostrom umgestellt und ich wusste es nicht mal Ökostrom mag nicht billiger sein, aber wirklich teurer ist er auch nicht. Bin aber mal insgesamt gespannt, wie wir unsere Preise auf ein internationales Preisniveau wieder abgesenkt bekommen...

Samstag, 8. Juni 2019, 17:52

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Gut der Strom, den heute die Industriekonzerne verballern, ist alles Ökostrom, da diese Konstante können wir gleich mal aus der Gleichung nehmen.

Donnerstag, 6. Juni 2019, 06:51

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Irgendwo in einer Zeitung hatten sie das optimale Chrashverhalten von SUVs erklärt - und das sieht so aus, dass sie den Gegner mit einer "besonders langen, spitzen Stange" (war anders ausgedrückt ) "aufspießen", so wie früher die Ritter mit ihren Lanzen. Der Gegner hat dadurch keine Chance, wobei SUVs ein entsprechndes "Schutzschild" haben (Ohne scheiß ). Da der neue NCAP Chrashtest genau dafür Abzüge gibt und für den Kleinwagenschutz Pluspunkte, sind jetzt einige SUV-Hersteller böse ins Schwitz...

Dienstag, 4. Juni 2019, 10:41

Forenbeitrag von: »Voltago«

Autoverkauf einfach gemacht?

Haha die Schweiz... ist das nicht jenes Land wo das Mittag in der Billigst-Kantine 20 € kostet? Sie soll den alten Wagen einfach in Zahlung geben, das funzt doch überall so

Mittwoch, 15. Mai 2019, 06:20

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Naja, der Staatshaushalt hat ein 124 Mrd Loch... da passt die CO2 Steuer prima. Oder auch: Umwelt schonen (Ablasszahlen haha) für die Rente :-) Da man als Wähler Umweltschutz immer mit Steuererhöhungen erlebt (Ökosteuer, EEG-Umlage), nimmt man Umweltschutz auch immer als Angriff aufs eigene Portemonnaie wahr. Da sich die Parteien in der Regierung gegenseitg blockieren, muss jede gute Sache mit einer schlechten Sache kombiniert werden, sodass am Ende für alle nur Schrott bei rausspringt. Insofern...

Dienstag, 14. Mai 2019, 19:50

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Ja kommt auf die t CO2 an die man für 1 l Sprit rechnet. Bei 2,5 KG CO2/L und 60 € pro Tonne CO2 wären es 0,0025 x 60 = 0,15 €/t. Bei 180 €/ t sind es 0,45 €/L. Sobald es den Leuten ans Geld geht, wars das mit dem Umweltschutz. Ob die Grünen gewählt werden, wenn die Kosten auf dem Tisch liegen... Diese Preise wirken auch ins Brot, da steckt sozialer Sprechstoff drin. Auch ist ja fakt, dass es nicht hilft, wenn wir weniger Ressourcen selbst produzieren und dafür mehr woanders Einkaufen. Afrika z....

Dienstag, 14. Mai 2019, 07:41

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Hmmm wenn man mal so die Zahlen von 2017 nimmt: 906 Mio Tonnen C02 in Dtl. und 115 Mio Tonnen beim Autoverkehr, macht 12,7% Anteil in Deutschland. Weltweit hat Deutschland 2,3% Anteil. Macht also 0,29% Gesamtanteil für den Deutschen Verkehr. Wir wollen davon 37,5% reduzieren, macht also eine Reduktion um 0,11%. Dafür wollen wir uns die Lebensgrundlage entziehen und unsere Jobs herschenken... Ok andererseits sind da die Permafrostböden. Die enthalten wohl doppelt viele CO2 wie unsere Atmosphäre d...

Dienstag, 30. April 2019, 22:47

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Du Betupper :-) Haha :-) Ich glaube dir doch

Samstag, 27. April 2019, 20:58

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Naja, 2030 möchte VW 10 Mio Verbrenner allein in Deutschland verkauft haben... soll nicht der ganze Gewinn als Strafzahlung drauf gehen... Ja die Eichsache ist dann wohl privat einfache als "im Business"...

Samstag, 27. April 2019, 09:05

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Dein Link ist vom 1. März, diese ganze Umweltverbände-Diskussion ging erst danach los. Da ging es auch um die Flächenkonkurrenz. Denn viel Fläche hat Stuttgart nicht. Aber stimmt schon: EIn sehr effizienter Motor in Golfgröße braucht dann auch keinen Riesenakku. Das wäre doch was wo die Deutschen Punkten können. Ich bin mir sicher, das kommt auch noch. Es würde das Akku-Problem ja drastisch reduzieren. Mit einem geeichten Zähler im Keller bist du wirklich bombastisch ausgerüstet. Die Ladesäulenb...

Freitag, 26. April 2019, 10:26

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Hier mal wieder eine Gegendarstellung.

Montag, 22. April 2019, 21:54

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Ach die haben erwähnt, dass wir in Dtl. ja die die höchsten Strompreise wie in Europa haben. Auch sind 39 Cent für 15 KW auch 5,85 € an der öffentlichen Schnarchzapfstelle. Ein 116d/i und Co. koste nicht so irrsinnig viel mehr für die 100 Km. Und dass vielerorts ganz üble Stromabzockerbanden am Werke sind. Dass selbst die Telekom sagt, auch wenn ihnen 400 € für die Ladung berechnet werden, geben sie 14 € weiter... Naja, alles Extremfälle, die die als Regelfall darstellen und Ängste schüren. 1,80...

Montag, 22. April 2019, 13:11

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Das mit der Flughafenladung hat mich eh gewundert Aber was würdest nur ohne deinen Sohn machen. Dessen Kosten musst anteilig immer mit einrechnen Deine Schilderungen stehen mal wieder im brutalst krassen Gegensatz zu dem, was dieses Osterwochenende in der Welt am Sonntag steht...

Sonntag, 14. April 2019, 21:03

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Habe jetzt mal noch belastbarere Infos bzgl. Wallbox bekommen. Die Leitungsbahnen sind da, der Verteiler hat auch Power. Jeder könnte sogar eine Starkstromleitung zum Parkplatz ziehen lassen, der Verteiler ist extra zentral gelegen. Vor 18 Jahren beim Bau waren zwar alle geizig und wollten nicht mal 500 € für ne 2. Steckdose in der Waschküche ausgeben. Aber für die Leitungsbahnen hat man gesorgt. Kommt noch die Förderung dazu, gäbe es den Wallbox für nen Apple und ne Samsung oder so Im Prinzip w...

Sonntag, 14. April 2019, 13:43

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Lademöglichkeiten in der Tiefgarage könnten alles ändern Wobei einzig das Selbstfahrende Auto ein echter Gamechanger ist. Mit einem Schlag wird dann ein Großteil der Autos überflüssig und freiwillig still gelegt. Wir hatten hunderte Milliarden, die wir den Griechen nachgeschmissen haben. Die Britten lassen wir einfach so ziehen. Wegen einer Milliarde für Ladesäulen zankt sich schon wieder die Regierung... Die Möglichkeiten wären da... Die Amis haben vielleicht billigere Häsuer, dafür zahlen sie ...

Sonntag, 14. April 2019, 10:47

Forenbeitrag von: »Voltago«

Kartell-Skandal / E-Mobilität

Also in der Cote D'Azûr in Südfrankreich im Edelrestaurant am Strand esse ich um Welten günstiger und auch besser als in der Besenwirtschaft in Stuttgart um die Ecke. Deutsche Preise sind da regelrechter Wucher. Ich erinnere mich, dass es vor 15 Jahren genau umgekehrt war. Aber die Zeiten haben sich gewandelt. In der Welt am Sonntag ist heute so ein netter Artikel über die Au Pairs in Norwegen und den anderen Nordländern. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es so viele Au Pairs aus den ärmsten Län...